Deitingen
«Manne u Froue, ab id Hose»: Die Vorbereitungen zum 115. Nordwestschweizer Schwingfest sind gestartet

Deitingen im Solothurnischen Wasseramt ist 2023 Austragungsort des 115. Nordwestschweizerischen Schwingfestes. Der Verein Schwingerfreunde Deitingen, bereits 2017 als Organisator des Solothurner Kantonalen Schwingfestes aktiv, steckt mitten in den Vorbereitungen für das «NWS23».

Online-Redaktion
Drucken
Das Organisationskomitee des 115. Nordwestschweizer Schwingfestes.

Das Organisationskomitee des 115. Nordwestschweizer Schwingfestes.

zvg

Deitingen wird in der Agenda der Schwingsportfreunde 2023 eine grosse Rolle zuteil. Das 115. Nordwestschweizer Schwingfest im solothurnischen Wasseramt soll für die erwarteten 4500 Besucherinnen und Besucher und die 140 aktiven Schwinger ein unvergesslicher Tag werden, schreibt das Organisationskomitee des Schwingfestes in einer Medienmitteilung.

Bis «die Bösen» und «die Eidgenossen» ins Wasseramt kommen, sei etwas Geduld gefragt, das 14-köpfiges Organisationskomitee befasse sich jedoch jetzt schon intensiv mit den Vorbereitungen: Nebst der Suche von Helferinnen und Helfer, Sponsoren und Partnern, stelle sich der Verein Schwingerfreunde Deitingen eine umfangreiche Infrastruktur auf die Beine.

Das Festgelände

Wie das OK in der Medienmitteilung schreibt, umfasse der Festperimeter einen Gabentempel und ein Gastronomiezelt, sowie einen Arenaplatz mit rund 4500 Plätzen. Auf insgesamt drei Tribünen (davon eine überdacht) werden Sitzplätze für die Besucherinnen und Besucher eingerichtet. Zudem stehen mehrere 100 Stehplätze zur Verfügung.

Solothurner Kantonales Schwingfest in Deitingen im 2017. Das Foto zeigt das Festgelände.

Solothurner Kantonales Schwingfest in Deitingen im 2017. Das Foto zeigt das Festgelände.

Hans Peter Schläfli

Für die Anreise des Publikums setzt das OK auf den Öffentlichen Verkehr und hofft, dass möglichst viele Festbesucher mit dem Zug anreisen. Für den motorisierten Individualverkehr wird das OK genügend Parkplätze in unmittelbarer Gehdistanz zum Festgelände zur Verfügung stellen.

Für das Fest werden mehrere 100 Helferinnen und Helfer benötigt. Die Rekrutierung sei auf Kurs, gestalte sich aber als Herausforderung, so das OK. Einige Vereine aus der Region hätten sich zum Helfen gemeldet. Gut 10 Monate vor dem Fest, seien aber noch viele Schichten zu vergeben.

Sieger-Muni und Gabentempel

Auch beim NWS23 darf jeder Schwinger eine Gabe mit nach Hause nehmen. Mit der Organisation für einen Gabentempel startete das OK bereits im Frühling 2022. Dieser wird am Festtag den Schwingsportbegeisterten in einem würdigen Rahmen präsentiert.

Vorgesehen sind unter anderem fünf Lebendpreise. Der NWS23-Sieger-Muni wurde bereits ausgewählt. Sein Name ist noch geheim. Die traditionelle Muni-Taufe findet am Samstag, 13. Mai 2023 in Deitingen statt.

Festakt, Delegiertenversammlung, Prinzenschwinget

Welchen Frauen das Amt als eine der Ehrendamen zuteil kommt, ist unterdessen ebenfalls bekannt. Sie werden jetzt auf ihre Aufgaben für den traditionellen Festakt vorbereitet. Ihren ersten Einsatz werden sie anlässlich der 126. Delegiertenversammlung des Nordwestschweizer Schwingerverbands haben, welche im Januar 2023 traditionellerweise am Austragungsort des aktuellen Schwingfestes stattfindet. Zudem nutzt am Samstag, 12. August 2023, der Schwingklub Solothurn und Umgebung die Schwingarena für den Nachwuchs und organisiert eine Prinzenschwinget.

OK-Präsident Markus Grenacher ist zufrieden mit dem Stand der Dinge. Trotzdem sei das OK bis im August 2023 gefordert, ganz nach dem Motto:

«Manne u Froue, ab id Hose - es gibt noch einiges zu organisieren».