Sirnach
Tötungsdelikt in Sirnach: 18-Jähriger durch Stichverletzungen tödlich verletzt – 15-Jähriger nach Fahndung verhaftet

Am Sonntagabend kurz nach 20 Uhr kam es in Sirnach zu einem Streit. Als die Polizei eintraf lag ein 18-Jähriger bereits mit Stichverletzungen am Boden. Reanimationsversuche scheiterten.

Drucken
Die Kantonspolizei Thurgau zusammen mit der Feuerwehr sichert das Gelände und führt erste Untersuchungen durch.

Die Kantonspolizei Thurgau zusammen mit der Feuerwehr sichert das Gelände und führt erste Untersuchungen durch.

Bild: BRK News

Kurz nach 20 Uhr meldeten Anwohner telefonisch der Kantonspolizei Thurgau eine Auseinandersetzung zwischen zwei Personen an der Feldstrasse in Sirnach. Beim Eintreffen der ersten Patrouille lag ein 18-jähriger Mann mit Stichverletzungen am Strassenrand.

Video: TVO

Trotz der sofort eingeleiteten Reanimationsmassnahmen verstarb der 18-jährige Mann vor Ort. Die sofort eingeleitete Fahndung der Kantonspolizei führte zur Festnahme eines tatverdächtigen 15-jährigen Schweizers.

Die Spurensicherung bei der Arbeit.

Die Spurensicherung bei der Arbeit.

Bild: BRK News

Die Feuerwehr sperrte die Feldstrasse ab und leitete den Verkehr um. Die Jugendanwaltschaft führt eine Strafuntersuchung. Die Todesursache ist noch unbekannt und wird am Institut für Rechtsmedizin abgeklärt. Zur Spurensicherung wurde der Kriminaltechnische Dienst beigezogen. Der genaue Tathergang wie auch die Hintergründe des Tötungsdelikts sind Gegenstand der laufenden Ermittlungen.

Der Sichtschutz dient nicht nur der Polizei, um in Ruhe zu arbeiten. Er dient auch dem Schutz vor neugierigen Blicken.

Der Sichtschutz dient nicht nur der Polizei, um in Ruhe zu arbeiten. Er dient auch dem Schutz vor neugierigen Blicken.

Bild: BRK News