Wirtschaft
Nach Aus für Kuhn Champignon AG: Frehner und Co. bietet den beliebten Dünger «Champi-hum» in Herisau wieder an

Ende Juli schloss die Kuhn Champignon AG in Herisau ihre Türen. Mit ihr verschwand nicht nur ein Traditionsbetrieb, sondern auch der beliebte Dünger. Seit September gibt es den «Champi-hum» wieder in Herisau – dies dank der Initiative eines lokalen Unternehmens.

Ramona Koller
Drucken
Die Frehner und Co. AG vertreibt neu den «Champi-hum».

Die Frehner und Co. AG vertreibt neu den «Champi-hum».

Bild: PD

Auf dem Lagerplatz der Frehner und Co. AG an der Schwellbrunnerstrasse in Herisau liegt ein grosser Haufen Erde. Dabei handelt es sich jedoch nicht um herkömmliche Erde, sondern um «Champi-hum» – den beliebten Kompost, der durch die Kompostierung der Rohmaterialien vor und während der Champignonzucht entsteht. Das Material wird vor allem als Mulch oder organischer Bodenverbesserer eingesetzt.

Bis im Sommer wurde «Champi-hum» in der Kuhn Champignon AG in Herisau gewonnen und im Fabrikladen verkauft. Ende Juli jedoch schloss die Firma ihren Standort in Herisau. Der Betrieb in Full-Reuenthal, Kanton Aargau, wurde von der Firma Wauwiler Champignons AG übernommen. Von dieser Firma bezieht die Frehner und Co. AG nun den «Champi-hum».

Remo Frehner, Geschäftsführer der Frehner und Co. AG.

Remo Frehner, Geschäftsführer der Frehner und Co. AG.

Bild: PD

Remo Frehner übernahm den Betrieb im Januar 2021 von seinem Vater Peter. Zum «Champi-hum» sagt der Geschäftsführer:

«Wir nutzen ‹Champi-hum› selbst für unsere Gärten. Bei den Rampenverkäufen hat er ausserdem immer grossen Absatz gefunden. Er würde fehlen.»

Im Frühling und Herbst organisiert die Frehner und Co. AG in Schwellbrunn jeweils einen Rampenverkauf für verschiedene Erden und Mulch. Unter den Produkten befand sich jeweils auch die Champignonerde. Diese kann neu auch direkt ab Platz an der Schwellbrunnerstrasse 97 in Herisau erworben werden. Big Bags mit einem Kubikmeter oder mit 50 Liter Volumen stehen dabei zur Auswahl. Auch Kranlieferung in den Garten wird angeboten.

Der Dünger wird in verschiedene Gebinde abgepackt.

Der Dünger wird in verschiedene Gebinde abgepackt.

Bild: PD

Die Preise für den «Champi-hum» seien etwas höher als früher bei der Kuhn Champignon AG. «Wir müssen das Produkt anliefern lassen. Das kostet», erklärt Frehner. Dennoch seien die Rückmeldungen der Kundschaft durchwegs positiv. «Sie sind froh, dass sie den Dünger weiterhin kaufen können, und wir sind froh, dass wir den beliebten Kompost weiterhin anbieten können», so Frehner.

Auch kleine Mengen sind erhältlich.

Auch kleine Mengen sind erhältlich.

Bild: PD

Verkauf «Champi-hum»

Jeweils mittwochs von 15.30 bis 17.30 Uhr kann der «Champi-hum» erworben werden. Bei einem Bedarf an grösseren Mengen wird um eine Anmeldung unter 071 351 65 42 gebeten. Der Verkauf findet von Mitte September bis Mitte November und von März bis Mai statt. Kranlieferungen sind das ganze Jahr über möglich.