Widmer ist nicht gleich Widmer

Ein Name, zwei Menschen und eine Menge Verwechslungen. Davon kann der Toggenburger CVP-Kantonsrat und Geschäftsführer des St. Galler Bauernverbands Andreas Widmer ein Lied singen. Die Ursache liegt bei den Wirren um die konkursite Biorender AG.

Hans Suter
Drucken
Andreas Widmer, Mühlrüti Geschäftsführer des St. Galler Bauernverbands (Bild: pd)

Andreas Widmer, Mühlrüti Geschäftsführer des St. Galler Bauernverbands (Bild: pd)

REGION. Sie haben den gleichen Jahrgang (1960), beide sitzen im St. Galler Kantonsrat und sie tragen denselben Namen: Andreas Widmer aus Mühlrüti und Andreas Widmer aus Wil. Mehr Gemeinsamkeiten gibt es nicht. Ersterer gehört der CVP an, Zweiterer der FDP. Andreas Widmer aus Mühlrüti ist Geschäftsführer des St. Galler Bauernverbands und Vorstandsmitglied im Förderverein Energietal Toggenburg. Der Wiler Andreas Widmer ist selbständiger Betriebswirtschafter und war bis 2012 Wiler Stadtrat; ausserdem war er Verwaltungsratspräsident und später VR-Mitglied der Münchwiler Biogasproduzentin Biorender AG.

Als bei der Biorender Probleme auf der technischen, betriebswirtschaftlichen und schliesslich auch auf politischer Ebene auftauchten, war es nicht nur für den Wiler Andreas Widmer mit der Ruhe vorbei, sondern auch für seinen Namensvetter im Toggenburg. «Anfänglich wurde ich oft kontaktiert, zum Teil kritisiert wegen der Vorkommnisse bei der Biorender AG», sagt der Mühlrütner. Die direkte Kontaktaufnahme habe ihm indes zu erklären ermöglicht, dass er keine Verbindung zur Biorender AG habe. Nachdem sich der Wiler Andreas Widmer für eine erneute Kantonsratskandidatur entschieden hatte, wird der Toggenburger Andreas Widmer erneut verwechselt. «Ich masse mir kein Urteil über den Wiler Andreas Widmer an. Aber ich kann sagen: Ich bin nicht jener Andreas Widmer.»