Weltweiter Verleihservice

Die Schweizerische Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte (SBS) in Zürich ist die schweizweit einzige ihrer Art. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SBS leiden selbst an einer Sehbehinderung.

Drucken

Die Schweizerische Bibliothek für Blinde und Sehbehinderte (SBS) in Zürich ist die schweizweit einzige ihrer Art. Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der SBS leiden selbst an einer Sehbehinderung. Die Bibliothek übersetzt unter anderem Schulbücher für Sehbehinderte in die Blindenschrift (Brailleschrift – benannt nach deren Erfinder Louis Braille 1809–1852). Zudem verfügt die Bibliothek über einen Verleihservice, der weltweit von Sehbehinderten in Anspruch genommen wird. Zum 200-Jahre-Jubiläum von Louis Braille organisiert die SBS am 27.

Juni von 9 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür. (mf)

www.sbs-online.ch