Wattwil Bunt festigt den Podestplatz

FUSSBALL. Die Voraussetzungen für das Spiel Wattwil Bunt – Schmerikon waren ideal. Für beide Teams ging es noch um den dritten Platz. Gleich von Beginn weg kam es zu einem ausgeglichenen Kampf, der am Schluss 2:2 endete.

Rolf Freitag
Drucken

FUSSBALL. Die Voraussetzungen für das Spiel Wattwil Bunt – Schmerikon waren ideal. Für beide Teams ging es noch um den dritten Platz. Gleich von Beginn weg kam es zu einem ausgeglichenen Kampf, der am Schluss 2:2 endete.

Auf den Nachwuchs gesetzt

Trainer Licata setzte einmal mehr auf den Nachwuchs. Halimi und Redcic enttäuschten nicht, sie mussten sogar in ihrem Einsatz oft gebremst werden. Bei Wattwil Bunt plant man schon auf die neue Saison und hofft mit einem guten Endspurt positive Zeichen zu setzen. Bereits in der elften Minute liess sich Kipfer als Torschütze zum 1:0 feiern. Er wagte aus 25 Metern einen plazierten Weitschuss, der unhaltbar in die Ecke passte.

Die Gäste legten sich nach der Pause mächtig ins Zeug und setzten die Wattwiler unter Druck. Das Spiel verlagerte sich vor Nägelis Tor. Gegenangriffe waren eine Seltenheit. In der 62. Minute erkämpfte sich Captain Schneider in der eigenen Platzhälfte den Ball und spielte einen genauen Pass auf Bechtiger. Dieser liess auch den letzten Verteidiger stehen und verwertete seine Chance zum umjubelten 2:0.

Schmerikon holt auf

Damit schien alles klar. Aber weit gefehlt, denn der Trainer der Schmerikoner schrie sein Team wortgewaltig zu gefährlichen Gegenangriffen. Die Toggenburger wehrten sich mit Einsatz und Glück, konnten aber in der 65. Minute das 2:1 durch Kabashi nicht verhindern. Jeder Angriff bedeutete höchste Alarmstufe. Der Ausgleich fiel in der 83. Minute. Nägeli, der sonst tadellos spielte, kam bei einem Schuss von Marchionna zu spät. Es gab zum Schluss noch einige Möglichkeiten für beide Teams. Sekunden vor Spielende forderten die Wattwiler noch einen Elfmeter, der Schiedsrichter sah es aber anders. So blieb es beim gerechten Remis.

Matchtelegramm: FC Wattwil Bunt – FC Schmerikon 2:2 (1:0) FC Wattwil Bunt: Nägeli, Santhijapillai, Mladenovic, Quinter, Redcic, Büsser (70. Pfister), Schneider, Kipfer, Bechtiger (82. Bollhalder), Marino, Halimi (60. Huber) Tore: 11. Kipfer 1:0, 62. Bechtiger 2:0, 65. Kabashi 2:1, 83. Marchionna 2:2.