Was ist Reiki?

Reiki besteht aus den japanischen Worten rei (Geist, Seele) und ki (Lebensenergie) und wird als «universelle Lebensenergie» übersetzt. Es bezeichnet sowohl die Behandlungsform und Technik als auch die Energie, mit der gearbeitet wird.

Drucken

Reiki besteht aus den japanischen Worten rei (Geist, Seele) und ki (Lebensenergie) und wird als «universelle Lebensenergie» übersetzt. Es bezeichnet sowohl die Behandlungsform und Technik als auch die Energie, mit der gearbeitet wird. Durch die Anwendung wird die Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, die Erhaltung von Gesundheit und die Aktivierung der Selbstheilungskräfte im Krankheitsfall angestrebt. Die therapeutische Energiearbeit erfolgt mit Hilfe der Hände des Reiki-Gebenden. Von den Praktizierenden ist eine Einweihung durch einen Lehrer nötig.

Traditionell gibt es bis zur Ausbildung drei Grade. Im ersten erfolgt die Öffnung des Reiki-Kanals. Das «sich selber kennenlernen» steht dabei im Zentrum. Im zweiten Grad erfolgt die Einführung in die drei Reiki-Symbole, welche für Fernbehandlungen eingesetzt werden. Der gefühlte grössere Teil vom eigenen Lebensweg soll hinter sich gebracht haben, wer im dritten Grad die Einweihung zum Meister erhält. (bei)