Von morgen früh bis abends spät

Heute Freitag feiert das Restaurant Krone in Lichtensteig die Neueröffnung. Stadtpräsident Matthias Müller wird auch vor Ort sein. Hias und Eva Heuer sind die Geschäftsführer, das Städtli Lichtensteig Pächter.

Dominic Engler
Drucken
Eva und Hias Heuer, zweite und dritter von rechts, freuen sich mit einem Teil ihres Teams auf die Eröffnung. (Bild: Dominic Engler)

Eva und Hias Heuer, zweite und dritter von rechts, freuen sich mit einem Teil ihres Teams auf die Eröffnung. (Bild: Dominic Engler)

LICHTENSTEIG. In der Region Toggenburg gibt es noch sehr wenige Restaurants. Ab heute ist das Städtli Lichtensteig wieder um eines reicher. Obwohl die Eröffnung teilweise auf der Kippe stand, konnten die Arbeiten planungsgemäss abgeschlossen werden. Die letzten Vorbereitungen sind Mitte dieser Woche abgeschlossen worden. Heute Freitag erstrahlt das Restaurant Krone an der Hauptgasse in Lichtensteig im neuen Glanz. Um 13.30 Uhr ist die Eröffnung, mit dabei auch Matthias Müller, Stadtpräsident von Lichtensteig und Claudia Graf, Direktorin der Sonnenbräu AG.

Das Speiserestaurant erschien 30 Jahre lang im gleichen Design mit denselben Tischen, Stühlen und Möbeln. Dieses ist ab heute Geschichte. Die Krone wurde komplett erneuert und renoviert. Dies fällt einem bereits beim Betreten des Restaurants auf. Helle Wände, neue Stühle und Tische, eine Tischdekoration mit Toggenburger Charakter. Es erinnert nichts mehr an die früheren Zeiten, ausser der Stammtisch, welcher kosmetisch ein wenig verändert wurde, und der Krone-Saal, der Platz für 200 Leute bietet. Auch hinter der Theke wurden neue technologische Geräte installiert und in Betrieb genommen.

Lange Öffnungszeiten

Wer die Öffnungszeiten betrachtet, ist positiv überrascht. Das Restaurant ist von Montag bis Sonntag ab 8.30 bis 23 Uhr geöffnet. Ruhetage gibt es keine. Das Team von Hias und Eva Heuer arbeitet im Drei-Schicht Betrieb und besteht aus zwölf Personen. Die Menus sind sehr vielseitig. Frühstück, Znüni, Mittagessen, Zvieri bis zum Abendessen wird alles angeboten.

Grosses Angebot

Neben der bürgerlichen Küche und den abwechselnden wöchentlichen Mittagsmenus haben Hias und Eva Heuer noch andere Spezialitäten im Angebot. Zum Beispiel für den grossen Hunger das Riesenschnitzel oder das XL-Cordon-bleu. Für Schüler oder Geschäftsleute, welche keine lange Mittagspause haben, wurde ein Take-away eingerichtet. Zusätzlich gibt es in der Krone vier Jasstische, welche den ganzen Tag jassbegeisterten Personen zur Verfügung stehen.

Saal wird zum Tanzlokal

Einmal im Monat wird der Krone-Saal in eine Discothek umfunktioniert. Zu Musik aus den 80ern und 90ern können Alt und Jung ohne Altersbeschränkung den Tag ausklingen lassen. Für die ältere Generation wird alle zwei Wochen ein sogenannter «Tanztee» angeboten. Da wird gemeinsam in der Krone zu Mittag gegessen und danach zu Musik das Tanzbein geschwungen. Hias Heuer sieht die Krone nicht als Konkurrenz gegenüber dem Restaurant Löwen, welches er und seine Frau Eva ebenfalls führen. «Der Löwen ist exklusiver und hat ein völlig anderes Angebot. Auch die Speisekarte ist komplett eine andere. Insbesondere ist der Preis auch höher gegenüber der Krone. Die Anspruchsgruppen sind ebenfalls ganz andere. Zudem ist der Löwen viel kleiner und nur mit fünf Tischen ausgestattet», sagt Heuer.