Vom Traktor zum neuen BMW i8?

Als die 23jährige Krinauerin Bettina Müller via Facebook auf den Wettbewerb aufmerksam wurde, hat sie sich sofort dafür angemeldet. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt, sagte sie sich. In jenem Wettbewerb ging es darum, wer die längste Probefahrt der Schweiz im neuen BMW i8 fahren darf.

Miranda Diggelmann
Drucken
Bettina Müller sitzt hier noch auf dem Traktor, bald vielleicht schon im neuen BMW i8. (Bild: pd)

Bettina Müller sitzt hier noch auf dem Traktor, bald vielleicht schon im neuen BMW i8. (Bild: pd)

Als die 23jährige Krinauerin Bettina Müller via Facebook auf den Wettbewerb aufmerksam wurde, hat sie sich sofort dafür angemeldet. Denn wer nicht wagt, der nicht gewinnt, sagte sie sich. In jenem Wettbewerb ging es darum, wer die längste Probefahrt der Schweiz im neuen BMW i8 fahren darf. Der Gewinner darf das Auto ein ganzes Jahr lang Probe fahren. Der Radiosender FM1 suchte Kandidaten als potenzielle Testfahrer, online konnte man sich dafür bewerben.

Leidenschaft für Maschinen

Als Landwirtschaftspraktikantin bedient Bettina Müller zwar gerne schwere Maschinen, noch lieber wäre ihr jedoch ein schnelles Auto. Ein solch sportliches und ausserdem komfortables Auto zu fahren, sei schon lange ihr Traum. Weil es ihr Budget in den nächsten Jahren jedoch nicht zulasse, ein solches Traumauto zu kaufen, wäre dies die perfekte Gelegenheit für sie.

Engere Auswahl

Nachdem die junge Praktikantin online ein Formular mit persönlichen Angaben ausgefüllt hatte, wurde sie als eine von sechs Kandidaten fürs Voting ausgewählt. Diejenigen drei, die am besten beim Voting abschneiden, werden anschliessend am 5. September ins FM1-Studio eingeladen. Ihr Chef aus dem Jura war von Bettina Müllers Teilnahme an diesem Wettbewerb sehr begeistert und sofort damit einverstanden. «Vielleicht bin ich in die engere Auswahl gekommen, weil ich ein bodenständiges und sympathisches junges Fräulein aus dem Toggenburg bin», sagt Bettina Müller lachend.

Der Wunsch vom Sieg

Bettina Müller ist oft mit dem Auto unterwegs, weshalb sie sich den Sieg beim Gewinnspiel besonders wünscht. Weil sie am «schönsten Ende der Welt» wohnt, ist sie auf ein Auto angewiesen, da die ÖV-Verbindungen schlecht sind. Mit dem neuen BMW i8 wäre bei den langen Fahrten vom Jura ins Toggenburg bestimmt mehr Komfort gewährleistet. Rückenschmerzen könnten reduziert und Fahrspass garantiert werden.

Stimmen im Internet

Eine grosse Umstellung wäre der Gewinn beim Wettbewerb für die längste Probefahrt der Schweiz bestimmt. Schliesslich fährt die junge Dame fast jeden Tag Traktor und ist sich bedeutend weniger Luxus gewohnt. Aber wer würde eine solche Umstellung schon nicht auf sich nehmen? Wer Bettina Müller unterstützen möchte, kann stündlich für sie voten unter www.fm1today.ch.