Vergnügliches Theater für Kinder

DREIEN. In Dreien wird wie jedes Jahr wieder auf der Bühne des Restaurants Pöschtli Theater gespielt. Diesmal wird «Die hölzerni Jungfrau», ein Schwank in drei Akten, zum Besten gegeben.

Drucken

DREIEN. In Dreien wird wie jedes Jahr wieder auf der Bühne des Restaurants Pöschtli Theater gespielt. Diesmal wird «Die hölzerni Jungfrau», ein Schwank in drei Akten, zum Besten gegeben. Wer sich im Theaterbüchlein darüber informiert, um was es in diesem Stück geht, könnte leicht zur Annahme gelangen, dass sich das diesjährige Theater nicht für Kinderaugen und -ohren eignet. Dem ist nicht so, wie man sich bei den ersten beiden Aufführungen am vergangenen Wochenende überzeugen konnte. Vor allem der Knecht, gespielt von Pius Keller, hatte die Lacher der jüngeren Zuschauer bereits auf seiner Seite, sobald er auf die Bühne stolperte. Aber nicht nur der Nachwuchs, sondern auch die älteren Zuschauer zeigten sich begeistert von der Darbietung der zehn Laienschauspieler, die sich in dieser Geschichte auf den Trachtenumzug in Bern vorbereiten und dabei natürlich einige turbulente Szenen erleben. Für die Kulisse und die Vergabe der Preise bei der speziell durchgeführten Tombola ist Bruno Scherrer zuständig. Die Aufführung schliesst mit einem Happy End. Stefan Fust und sein Team laden an vier der fünf Aufführungen zur Metzgete ein. (pd)

«Die hölzerni Jungfrau» findet heute, Dienstag, 2. Februar, Donnerstag, 4. Februar und Samstag, 6. Februar jeweils um 20 Uhr statt.