UNIHOCKEY: Floorball Heiden übersteht erste Runde

Floorball Heiden setzt sich im 1/128-Final des Schweizer Cups gegen den UHC Schaan mit 12:3 durch. Ein durchaus gelungener Start in die neue Cup-Saison.

Drucken
Floorball Heiden gewinnt die erste Cuppartie mit 12:3 gegen Schaan. (Bild: me)

Floorball Heiden gewinnt die erste Cuppartie mit 12:3 gegen Schaan. (Bild: me)

UNIHOCKEY. Die Heidler legten zu Hause los wie die Feuerwehr. Bereits nach etwas mehr als zehn gespielten Minuten stand es 4:0 für das Heimteam. Die Mannschaft aus dem Fürstentum Liechtenstein hatte bis zu dieser Zeit noch keinen einzigen Schuss auf das Heidler Tor abgegeben. Danach aber verlief die Partie etwas ausgeglichener. Die Appenzeller liefen jedoch zu keiner Zeit Gefahr, einen Gegentreffer zu erhalten.

Heiden lässt nichts anbrennen

Auch im zweiten Drittel konnten die Heidler gleich wieder ihr Können zeigen und gingen schnell mit 8:0 in Führung. Doch durch einige Unkonzentriertheiten in der Verteidigung, gelang es der Mannschaft aus Schaan, ihre ersten beiden Tore in diesem Cupspiel zu erzielen. Je länger das Spiel dauerte, desto aggressiver wurde es. Heiden hatte das Spiel gegen die Liechtensteiner aber weiterhin zu jeder Zeit im Griff

Start in Cup-Saison gelungen

Das letzte Drittel wurde dann zu einem kleinen Schaulaufen. Von den tollen und lauten Zuschauern angetrieben, liess Heiden den Ball gekonnt in den eigenen Reihen zirkulieren und kam immer wieder zu guten Möglichkeiten. Die Partie endete mit einem verdienten 12:3 aus Sicht der Vorderländer. Ein durchaus gelungener Start in die neue Cup-Saison. (me)