«Und Sie wissen, wie es funktioniert?»

Es war nur ein kleiner Satz, ein winzig kleiner Satz. Und dennoch: Mein Gegenüber hat mir damit zu verstehen gegeben, dass ich offenbar nicht zur Zielgruppe gehöre und wohl keiner der Stammgäste bin.

Roger Fuchs
Drucken
Appenzeller Zeitung (Bild: Roger Fuchs)

Appenzeller Zeitung (Bild: Roger Fuchs)

Es war nur ein kleiner Satz, ein winzig kleiner Satz. Und dennoch: Mein Gegenüber hat mir damit zu verstehen gegeben, dass ich offenbar nicht zur Zielgruppe gehöre und wohl keiner der Stammgäste bin. «Und Sie wissen, wie es funktioniert?», fragt mich jener junge Mann, der soeben meine Bestellung im McDonald's in Abtwil entgegengenommen hat. Na klar weiss ich, wie es funktioniert, denke ich mir. Ich habe bestellt, und du, geschätzter McDonald's-Mitarbeiter, gibst mir jetzt mein Big-Mac-Menu. Oder ist mit der Frage «Sie wissen, wie es funktioniert?» etwa gemeint, ob ich eine Ahnung davon habe, wie ich mir das Essen zubereiten soll? Das wär dann ein Gag! Vielleicht aber will der junge Mann mir auch einfach auf verdeckte Art vor Augen führen, dass ich inzwischen doch schon ein gewisses Alter erreicht habe und gut daran tue, fortan mit Make-up meine jugendliche Ausstrahlung zu unterstreichen.

Oder möchte mich der McDonald's Mitarbeiter überhaupt nicht kritisieren, sondern loben? Na klar, er schätzt mich als jemanden ein, der sich nicht regelmässig von Fastfood ernährt, freue ich mich. Und mit der Frage «Sie wissen, wie es funktioniert?» will er mich gar davor warnen und mir mitteilen, dass all die Verpackungen, in welche die Burger verstaut werden, doch einfach nur nervig sind. Nur – das könnte er auch direkter formulieren. Beispielsweise so: «An Ihrer Stelle würde ich auf den Scheiss-Schachtel-Food verzichten und mich weiterhin gesund ernähren.»

Weitere Gedanken erübrigen sich. «Schauen Sie nach oben», werde ich geheissen. «Dort sehen Sie einen Bildschirm, wenn Ihre Nummer grün leuchtet, können Sie das Essen abholen.» Hoppla, zuckt es in mir zusammen. Bei McDonald's haben offenbar neue Abläufe Einzug gehalten. Anstelle einer interpretationswürdigen Frage, hätte man mich doch einfach darauf hinweisen können. Oder hilft es McDonald's weiter, wenn ich nach meinem Besuch frage: «Und Sie wissen, wie Pommes schön knusprig werden?»