Sammelaktion für Minenopfer

APPENZELL. Die Stiftung Mine-ex unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Roten Kreuz Opfer von Personenminen in Kambodscha und Afghanistan. Jährlich stellt die von Rotary-Clubs getragene Stiftung dem IKRK rund 800 000 Franken zur Verfügung.

Drucken

APPENZELL. Die Stiftung Mine-ex unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Roten Kreuz Opfer von Personenminen in Kambodscha und Afghanistan. Jährlich stellt die von Rotary-Clubs getragene Stiftung dem IKRK rund 800 000 Franken zur Verfügung. Damit konnten seit Beginn der Stiftungstätigkeit 14 Millionen Franken überwiesen werden. Morgen Samstag sammeln die Ostschweizer Rotarier in Appenzell mit einem Fest für die Stiftung Mine-ex. Im Zelt auf dem Kanzleiplatz mit Festwirtschaft spielt ab Mittag das Appenzeller Echo. Der Anlass ist öffentlich. (red.)