Rückkehr wegen eines Notfalls

36 Jahre lang war Othmar Gerschwiler Gemeindepräsident in Ganterschwil. Nun springt der Pensionär als Grundbuchverwalter in Niederhelfenschwil ein. Dort, wo er als 22-Jähriger Berufserfahrung sammelte.

Ursula Ammann
Drucken

NIEDERHELFENSCHWIL. Othmar Gerschwiler ist nach über 40 Jahren auf die Gemeindeverwaltung Niederhelfenschwil zurückgekehrt. Als Grundbuchverwalter mit Teilzeitpensum. Er hilft vorübergehend aus in einer Notfallsituation. Grundbuchverwalter scheinen rar gesät. Trotz Stellenausschreibung in drei Kantonen hat die Gemeinde Niederhelfenschwil noch keinen Nachfolger für Sibylle Häne finden können. Die Grundbuchverwalterin hatte am Freitag ihren letzten Arbeitstag. «Es ist ein eigenartiges Gefühl wieder hier zu sein», sagt Othmar Gerschwiler. «Verbunden mit vielen Jugenderinnerungen.» Niederhelfenschwil war eine der ersten Stationen in seiner beruflichen Laufbahn und gleichzeitig auch sein erster Wohnsitz ausserhalb des Elternhauses. Als 22-Jähriger trat er die Stelle als Gemeinderatsschreiber und Steuersekretär bei der Gemeinde Niederhelfenschwil an. Im gleichen Gebäude, in dem er heute als Grundbuchverwalter aushilft. Nach Ganterschwil kam Othmar Gerschwiler als Gemeinderatsschreiber und Grundbuchverwalter. Für diese Aufgabe verliess er damals die Gemeinde Niederhelfenschwil. Nun ist er zurückgekehrt. Für vier Monate.