Raimund Bischof wird neuer Waldrat im Toggenburg

TOGGENBURG. Raimund Bischof aus Stein ist zum neuen Waldrat in der Waldregion 5 Toggenburg gewählt worden. Dies teilte die St. Galler Staatskanzlei gestern mit.

Drucken

TOGGENBURG. Raimund Bischof aus Stein ist zum neuen Waldrat in der Waldregion 5 Toggenburg gewählt worden. Dies teilte die St. Galler Staatskanzlei gestern mit.

Durch das Ausscheiden von Hansueli Scherrer aus dem Waldrat Ende Juli 2013 entstand eine Vakanz. Nach der Wahl des Waldratsmitglieds Werner Ackermann zum neuen Waldratspräsidenten im November konnte nun auch der Waldrat komplettiert werden. Als neues Waldratsmitglied hat das Volkswirtschaftsdepartement für den Rest der Amtsdauer 2012/2016 Raimund Bischof gewählt. Raimund Bischof ist 55jährig, Landwirt und langjähriger Kassier der Ortsgemeinde Stein. Er vertritt das öffentliche Waldeigentum im Waldrat. Raimund Bischof war 15 Jahre im Schulrat Stein, davon zwei Jahre als Schulratspräsident tätig. Beim Waldentwicklungsplan Stockberg arbeitete er engagiert in der Arbeitsgruppe mit.

Der Kanton St. Gallen ist eingeteilt in fünf Waldregionen. Der Waldrat ist deren strategisches Führungsorgan. Das siebenköpfige Gremium besteht aus Vertretern von öffentlichen und privaten Waldeigentümern sowie von politischen Gemeinden und wird vom Waldratspräsident Werner Ackermann, Hoffeld, geleitet. Ihm obliegt das Personal- und Finanzwesen sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Die Waldregion 5 Toggenburg, welche rund 14 800 Hektaren Wald und elf Forstreviere umfasst, ist die zweitgrösste Waldregion im Kanton St. Gallen. Auf der operativen Ebene zeichnet der Regionalförster zusammen mit den Revierförstern verantwortlich für die hoheitlichen und betrieblichen Belange der Waldbewirtschaftung und -planung. (pd)