Polizeiposten wird geschlossen

WALZENHAUSEN. Der Ausserrhoder Regierungsrat hat entschieden, den Polizeiposten Walzenhausen auf Ende Februar 2017 zu schliessen. Der Kanton hat die gemieteten Lokalitäten gekündigt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Drucken

WALZENHAUSEN. Der Ausserrhoder Regierungsrat hat entschieden, den Polizeiposten Walzenhausen auf Ende Februar 2017 zu schliessen. Der Kanton hat die gemieteten Lokalitäten gekündigt, wie es in einer Mitteilung heisst.

Im Zuge der Aufgabenüberprüfung und der damit einhergehenden Sparbemühungen hat der Ausserrhoder Regierungsrat zusammen mit dem Polizeikommando auch den Polizeiposten Walzenhausen überprüft. Der kleine Polizeiposten ist heute pro Woche noch insgesamt vier Stunden geöffnet und dabei in der Regel mit einem Polizisten besetzt. Die schwache Nachfrage und der geringe Kundenverkehr rechtfertigen keinen Weiterbetrieb dieses Postens mehr. Hinzu kommt, dass die in Walzenhausen zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten den Anforderungen an einen heutigen Polizeiposten nicht mehr genügen. Eine notwendige Sanierung oder ein Umzug an einen neuen Standort hätten erhebliche Mehrkosten verursacht.

Der Gemeinderat Walzenhausen ist über diesen Entscheid vorinformiert worden. Die polizeiliche Grundversorgung von Walzenhausen wird – wie im ganzen Vorderland – durch den Regionalpolizeiposten Heiden und den ordentlichen Patrouillendienst der Kantonspolizei sichergestellt. (kk)