orientierungslauf
Weltmeister Matthias Kyburz startet am Sonntag in Herisau und Gossau

Die besten Orientierungsläuferinnen und Orientierungsläufer beteiligen sich am 1. Mai am World Ranking Event in der Ostschweiz. Zu ihnen zählt auch der Aargauer Matthias Kyburz, 2021 Weltmeister über die Mitteldistanz und WM-Zweiter auf der Langdistanz.

Daniel Good
Drucken
Matthias Kyburz, Mittelstreckenweltmeister im vergangenen Jahr.

Matthias Kyburz, Mittelstreckenweltmeister im vergangenen Jahr.

Bild: Jean-Christophe Bott/KEYSTONE

Matthias Kyburz ist weltweit einer der herausragenden Orientierungsläufer der Gegenwart. Er ist auch siebenfacher Europameister. Insgesamt zieren 5 WM-Titel, 5 Weltcup-Gesamtsiege, 22 Weltcuperfolge und 15 Schweizer Meistertitel im Einzel den Palmarès des 32-Jährigen.

Kyburz war auch schon Weltrekordhalter. Auf dem Laufband durchmass er 2020 eine 50-Kilometer-Strecke in zwei Stunden, 56 Minuten und 35 Sekunden. Ich gleichen Jahr gewann er überdies den Swiss Alpine Marathon.

Nun startet Kyburz im Rahmen der World Ranking Events am Sonntagmorgen in Gossau und am Sonntagnachmittag ab 14 Uhr in Herisau. Die besten Schweizer Orientierungsläufer nutzen diese Gelegenheit für einen Formtest.

Am Start werden auch Joey Hadorn sowie Sabine Hauswirth, mehrfache WM-Medaillengewinnerin, und Paula Gross stehen. Auch dieses Trio hat auf internationaler Ebene schon manchen Erfolg verbucht.

Veranstalter ist die OLG St.Gallen/Appenzell.