Im Migros-Neubau finden sich unter anderem auch ein K Kiosk und ein Denner.

Im Migros-Neubau finden sich unter anderem auch ein K Kiosk und ein Denner.

Bild: Marius Eckert

Shopping
Eröffnung nach dreieinhalb Jahren Bauzeit: Herisau ist um ein Einkaufszentrum reicher

Ab heute feiert die Migros die Eröffnung ihres Neubaus mit Sonderangeboten, Rabatten und musikalischer Unterhaltung. Im Gebäude finden sich unter anderem eine Apotheke, ein Mobile-Shop und ein Fitnesscenter.

Ramona Koller
Drucken
Einen Tag vor der Eröffnung wurden Regale eingeräumt und alles auf Vordermann gebracht.

Einen Tag vor der Eröffnung wurden Regale eingeräumt und alles auf Vordermann gebracht.

Bild: Marius Eckert

Dreieinhalb Jahre dominierte eine Baustelle das Bild im Herisauer Dorfzentrum. Entstanden ist in dieser Zeit eine neue zweistöckige Migros-Filiale, in der auch weitere Geschäfte künftig ihr Angebot präsentieren werden. Gestern wurde das neue Herisauer Einkaufszentrum den Medien präsentiert. Wenn man das Gebäude von der Kasernenstrasse betritt, sticht einem als Erstes der neue Migros-Supermarkt ins Auge. 2300 Quadratmeter umfasst die Verkaufsfläche.

Als Highlight bezeichnen die Verantwortlichen die bedienten Fleisch-, Fisch- und Käsetheken. Ein besonderes Augenmerk wurde auf die Frischeprodukte gelegt. Beschriftungen sorgen für eine einfache Orientierung. Im hinteren Bereich des Ladens findet sich ein integrierter melectronics-Fachmarkt. Bezahlt werden kann via Self-Scanning, Self-Check-out oder an den herkömmlichen Supermarktkassen.

In der Migros-Filiale findet sich ein melectronics.

In der Migros-Filiale findet sich ein melectronics.

Bild: Marius Eckert

550 Paletten für das Migros-Sortiment

Ergänzt wird das Sortiment von einer Floristikabteilung und einer Aussenverkaufsfläche. «Das Ziel des ganzen Einkaufszentrums ist es, dass der Kunde hier alles bekommt und nicht noch in ein anderes Geschäft muss. Das dürfte uns mit dem Mix an Läden ganz gut gelingen», erklärt Kai Generich, Marktleiter der Migros Herisau. Er freut sich, mit den 49 Mitarbeitenden – zehn mehr als in der Filiale in der Walke, künftig die Kunden zu empfangen.

Auf 550 Paletten wurden die Produkte für den neuen Supermarkt angeliefert. Das entspricht ungefähr 30 Lastwagenladungen. Die Produkte aus der am Dienstagabend geschlossenen Walke-Filiale haben dabei nur zu einem kleinen Teil ihren Platz in den neuen Migros-Regalen gefunden. Ein Grossteil wurde auf umliegende Filialen, wie jene an der Alpsteinstrasse, verteilt. Das gesamte Gebäude wurde nach dem Minergie-Standard erstellt. Rund 30 Prozent des Energiebedarfs für die Wohnungen und den Verkauf werden über eine Photovoltaikanlage gedeckt, erklärt Ashwin Teesink, Projektleiter Baumanagement. Die Abwärme der gewerblichen Kälteanlagen von Migros und Denner wird für das Heizen verwendet. Auf fossile Brennstoffe wird verzichtet. Dafür kommen 49 Erdsonden zum Einsatz. Für Alpen- und Mauersegler wurden insgesamt 55 Nistplätze erstellt.

Das neue Restaurant ist von der Oberdorfstrasse her direkt zugänglich.

Das neue Restaurant ist von der Oberdorfstrasse her direkt zugänglich.

Bild: Marius Eckert

Über den Eingang an der Oberdorfstrasse kann das Migros-Restaurant betreten werden. 130 Sitzplätze im Innen- und 56 im Aussenbereich umfasst das neue Gastronomieangebot. Zehn Mitarbeitende und der Restaurantleiter Christian Oertle werden sich hier künftig um das kulinarische Wohl der Kundinnen und Kunden kümmern. Neben der Migros finden sich weitere Dienstleiter im Gebäude. Im oberen der beiden, mit einem Rollband verbunden Geschosse befindet sich das Active-Fitnessstudio, das jeden Tag geöffnet ist. Mit einem für Mitglieder kostenlosen Kinderhort will man auch Eltern für das Training begeistern. Mit 26 Kursen pro Woche ist das Angebot an Gruppenfitness umfassend. Ergänzt wird das Angebot durch einen Wellnessbereich mit Trockensauna und Dampfbad, sowie einem Ruheraum.

Im Fitnessstudio gibt es unter anderem einen Wellnessbereich und einen Kinderhort.

Im Fitnessstudio gibt es unter anderem einen Wellnessbereich und einen Kinderhort.

Marius Eckert

Wechsel von der Migros zu Müller

Schräg gegenüber befindet sich die Müller-Filiale. Geleitet wird sie von Celine Graber, sie war bis vor kurzem Mitarbeiterin bei der Migros und freut sich über ihre neue Aufgabe. Das Angebot sei vergleichbar mit jenem in der Filiale in Gossau. Auf 760 Quadratmetern finden sich Parfümerie- und Drogerieartikel, Haushaltswaren, Handarbeitszubehör und Strümpfe. Ein Naturshop rundet das Angebot ab. Verzichtet wurde auf einen Apothekenbereich. Dies, um die sich im Erdgeschoss befindende Medbase-Apotheke nicht zu konkurrieren.

Die Müller-Filiale ist vergleichbar mit jener in Gossau.

Die Müller-Filiale ist vergleichbar mit jener in Gossau.

Marius Eckert

Das Sortiment in der von Céline Moser geleiteten Apotheke umfasst Produkte aus der Schulmedizin, Naturheilkunde und Kosmetik. Die Apotheke soll eine schwellenfreie Anlaufstelle für sämtliche Gesundheitsfragen werden. In zwei Behandlungszimmern werden unter anderem Kompressionsstrumpf- und Blutdruckmessungen angeboten. Auch impfen lassen kann man sich in der Apotheke. Neben dem Gesundheitsdienstleister findet sich die Denner-Filiale, die von der Alten Bahnhofstrasse in das neue Gebäude gezügelt ist. Verkaufsleiter Marcel Sutter bezeichnet den Discounter mit dem grosszügigen Wein- und Spirituosensortiment als ideale Ergänzung zur Migros-Filiale. Denner sei zu einer starken Konkurrenz für Aldi und Lidl geworden. Insbesondere die wöchentlich wechselnden Aktionen würden bei der Kundschaft sehr gut ankommen.

Denner deckt das Discount und Genussmittel-Sortiment ab.

Denner deckt das Discount und Genussmittel-Sortiment ab.

Marius Eckert

Noch neun Wohnungen frei

Der Mobile-Shop Alptel zieht vom Gutenbergzentrum in das Migros-Gebäude um. Zum Angebot gehört Mobile, Internet und TV. Der Telekom-Anbieter ist unabhängig und berät Kundinnen und Kunden zu allen Providern.

Die Wohnungen sind nach Eigentums-Standard ausgebaut.

Die Wohnungen sind nach Eigentums-Standard ausgebaut.

Marius Eckert

Mit dem K Kiosk zieht ein Geschäft im Migros-Gebäude ein, welches bereits in der alten Filiale zu finden war. Angeboten wird das bekannte Sortiment, unter anderem Zeitungen und Zeitschriften sowie Tabakwaren, Lotto, Lose, Getränke und Snacks. Zudem gibt es weitere Dienstleistungen, die angeboten werden. Im Einkaufszentrum steht auch ein Geldautomat zur Verfügung. In drei Häusern wurden Wohnungen in verschiedenen Grössen realisiert. 36 der 45 Wohnungen sind vermietet und ab Ende November bezugsbereit.

Blick auf den Innenhof.

Blick auf den Innenhof.

Marius Eckert

Die Wohnungen verfügen über zwei Loggias, eine Richtung Strasse und eine Richtung neu gestalteter Innenhof. Der Zugang zu den Wohnungen, sowie zum Einkaufszentrum erfolgt über die Tiefgarage. Anlässlich der Eröffnung gibt es diverse Spezialangebote. Am Freitag und Samstag treten zudem der Alphornspieler Toni Caviezel, das Saum-Chörli und die Spatzen Musikverein Herisau auf.