LKW und Personenwagen kollidierten

BAZENHEID. An der Toggenburgerstrasse ist es am Mittwoch, um 13 Uhr, zu einer Kollision gekommen, an der fünf Autos und ein Lastwagen beteiligt gewesen sind. Gemäss der Kantonspolizei verursachte der Unfall einen Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Drucken

BAZENHEID. An der Toggenburgerstrasse ist es am Mittwoch, um 13 Uhr, zu einer Kollision gekommen, an der fünf Autos und ein Lastwagen beteiligt gewesen sind. Gemäss der Kantonspolizei verursachte der Unfall einen Sachschaden von mehreren zehntausend Franken.

Ein 80jähriger Autofahrer fuhr hinter einem Lastwagen von Bazenheid herkommend in Richtung Lütisburg. Auf der Höhe der Grastrocknungsanlage beabsichtigte er, diesen zu überholen, übersah dabei jedoch ein korrekt von Lütisburg entgegenkommendes Auto. Es kam zu einer Streifkollision zwischen den beiden aufeinander zufahrenden Autos, schreibt die Polizei. Der Lastwagenfahrer leitete daraufhin eine Vollbremsung ein. Gleichzeitig verlor der Unfallverursacher die Kontrolle über sein Auto. Dieses schleuderte zurück in Richtung der eigenen Fahrbahnhälfte, wobei das Heck seines Autos auf die Gegenfahrbahn hinüberragte.

Das nachfolgende, von Lütisburg herkommende Auto eines 54-Jährigen kollidierte mit dem Heck des Fahrzeuges des 80-Jährigen. Dessen Auto wurde nach vorne geschoben und prallte gegen die Randleitplanke. Eine 38jährige Autofahrerin konnte eine Vollbremsung einleiten. Ein nachfolgender 40jähriger Autofahrer erkannte dies zu spät und prallte mit seinem Auto ins Auto der 38-Jährigen. Die Strecke Bazenheid–Lütisburg musste in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Durch die Vollsperrung der Kantonsstrasse sowie der Umleitung kam es im Abendverkehr zu einem grösseren Rückstau. (pd)