«Krinau aktiv» ist seit einem Jahr aktiv

110 Mitglieder und zwölf Vereine stehen im Mitgliederverzeichnis des Vereins «Krinau aktiv». Am 28. Februar fand die zweite Hauptversammlung statt. 68 Mitglieder waren anwesend an der zweiten Hauptversammlung in der Mehrzweckhalle.

Drucken
Krinau ist ein sehr aktives Dorf: 110 Mitglieder und zwölf Vereine stehen im Mitgliederverzeichnis des Vereins «Krinau aktiv». (Bild: Urs M. Hemm)

Krinau ist ein sehr aktives Dorf: 110 Mitglieder und zwölf Vereine stehen im Mitgliederverzeichnis des Vereins «Krinau aktiv». (Bild: Urs M. Hemm)

110 Mitglieder und zwölf Vereine stehen im Mitgliederverzeichnis des Vereins «Krinau aktiv». Am 28. Februar fand die zweite Hauptversammlung statt. 68 Mitglieder waren anwesend an der zweiten Hauptversammlung in der Mehrzweckhalle.

68 Mitglieder konnte Präsident Jakob Andreas Wickli an diesem Abend in der Mehrzweckturnhalle begrüssen. In seinem Jahresbericht stellte er fest, dass ab und zu zu vernehmen war: «Was machen die in der Kommission denn auch? Man hört ja nichts davon.»

Da ein ruhiges Jahr verstrichen ist, blieben viele Entscheidungen und Arbeiten im Hintergrund. Entscheide und Besprechungen über sogenannt kleine Angelegenheiten, die für uns selbstverständlich waren, die aber doch geregelt werden mussten: wer sorgt für den Blumenschmuck im Dorf, wer sorgt für flatternde Fahnen bei würdigen Anlässen, wer für Weihnachtsdekoration, wer begrüsst die Neuzuzüger usw. Glücklicherweise finden sich immer Freiwillige und Vereine, die bereit sind, Aufgaben zu übernehmen.

Versicherung abgeschlossen

Im vergangenen Jahr fanden eine Präsidentenkonferenz mit allen Vereinspräsidenten, eine Sitzung mit Alois Gunzenreiner, Gemeindepräsident Wattwil, sowie sieben Vorstandssitzungen statt. Dies ergibt 16 Seiten Protokoll, geschrieben von Barbara Bretscher.

Auch das Drucken, Falten und der Versand unserer Dorfzeitung «Krinau aktuell» muss erledigt werden. Die Anwesenden wurden gebeten, das Mitteilungsblatt zu nutzen, denn die Redaktion kann nicht alles wissen, und besonders kleine Sachen können untergehen, wenn sie der Redaktion nicht gemeldet werden.

«Krinau aktiv» erreichte, dass für die Vereine eine gemeinsame Haftpflichtversicherung abgeschlossen werden konnte. Somit sind Veranstaltungen der Vereine wie Viehschau, Schlittelrennen, Chilbi usw. für Haftpflichtansprüche versichert. Die Fahrregulierung auf der Älplistrasse war ein Verhandlungsthema. Es bleibt abzuwarten, wie sich die vorläufige Lösung bewährt.

Stolz auf die Homepage

Willi Kummer, Betreuer unserer Homepage – seine Arbeitsstunden sind nicht gezählt – hält das Leben und die Ereignisse im Dorf zur allgemeinen Kenntnisnahme fest, und wir sind stolz auf unsere ausführliche Homepage. Dass die Erwähnung von Krinau auf der neuen Homepage von Wattwil endlich verwirklicht wurde, freut uns. Der Winterdienst wird ein Dauerthema bleiben. Der diesjährige Winter eignet sich kaum als Erfahrungsgrundlage für spätere Winter.

Abschliessend hielt der Präsident noch einmal fest, dass wir jetzt keine eigenständige Gemeinde, sondern ein Aussenbezirk von Wattwil sind. Dass wir unser eigenes Dorf wahrhaben und ein eigenes Dorfleben gestalten wollen, liegt an der Initiative von uns allen. Wir sind es gewohnt, selber zu handeln, und freuen uns, dass immer freiwillige Hilfen zu finden sind. Dabei ist wichtig, daran zu denken, dass der Vorstand nicht dazu da ist, die Aufgaben der Vereine zu übernehmen.

Krinau in Wattwil einbinden

Nach Rechnung und Revisorenbericht wurde in der allgemeinen Umfrage beschlossen, der Genossenschaft Rössli beizutreten und einen Anteilschein zu kaufen, ferner einen Beitrag an die Organisation des Ferienpasses zu leisten. Es war sehr erfreulich und wurde auch geschätzt, dass der Gemeindepräsident von Wattwil, Alois Gunzenreiner, an der Versammlung teilnahm. Er referierte über das Baureglement, über die Einbindung von Krinau, unsere Infrastruktur und über weitere Themen. Anschliessend war er gerne bereit, Fragen und Anliegen von Vereinsmitgliedern zu diskutieren.

Die Versammlung löste sich auf, nachdem die «Iklemmte» und die Getränke genossen und vertilgt worden waren. (pd)