Konzertzyklus – alles im Griff

WATTWIL. Der Konzertzyklus Pro Wattwil hielt seine Jahresversammlung ab. Der Vorstand bleibt unverändert, Jahresrechnung und Budget sind im Lot, der Mitgliederbeitrag ist konstant.

Peter Küpfer
Drucken
Werner Deller, Marie-Louise Simmen, Hermann Ostendarp und Daniel Glatz, von links. (Bild: Peter Küpfer)

Werner Deller, Marie-Louise Simmen, Hermann Ostendarp und Daniel Glatz, von links. (Bild: Peter Küpfer)

WATTWIL. Der Konzertzyklus Pro Wattwil hielt seine Jahresversammlung ab. Der Vorstand bleibt unverändert, Jahresrechnung und Budget sind im Lot, der Mitgliederbeitrag ist konstant. Traditionsgemäss findet die Hauptversammlung der aktiven Wattwiler Kulturinstitution vor einem ihrer laufenden Konzerte statt – und das war auch dieses Jahr wieder der Fall: lebendiges Beispiel dafür, was der Verein seit Jahren für das Musikleben der Region leistet; attraktive Konzerte organisieren, Musiker aus der Region mit solchen internationalen Namens verbinden und dabei darauf achten, dass die Konzerte zu moderaten Preisen besucht werden können. Das ist seit Jahren die Erfolgsformel, und sie war auch im vergangenen Jahr, dem Jubiläumsjahr der beiden grossen Kanti-Orchester, erfolgreich.

Wie Präsident Tobias Claudy in seinem Jahresbericht vermerkte, erfüllte das vergangene Jahr den Vorstand mit Zufriedenheit, verdientem Stolz und ein wenig Wehmut. Anlass zur Zufriedenheit ist die Entwicklung des Vereins. Seine finanzielle Situation gibt zu keinerlei Sorgen Anlass. Die Beiträge der Einzel- und Kollektivmitglieder sowie die Unterstützung der Gönner und Sponsoren erlauben es nach wie vor, «hochrangige Künstlerinnen und Künstler zu gewinnen und Konzerte von beachtlicher Qualität anzubieten», schrieb der Präsident. Er zeigte sich auch zufrieden mit den Besucherzahlen und den positiven Rückmeldungen. Die Mitgliederzahl konnte im vergangenen Jahr sogar einen leichten Zuwachs verzeichnen. Stolz zeigte sich der Präsident über das attraktive und vielseitige Konzertprogramm des vergangenen Jahres. Und mit etwas Wehmut erfüllt Vorstand und Verein der Umstand, dass Werner Deller, Musikpädagoge an der Kanti und langjähriges Vorstandsmitglied, sich mit seinem Abschiedskonzert «Les Adieux» vom vergangenen November aus dem aktiven Musikleben zurückgezogen hat. Er wird dem Vorstand aber weiterhin seine reiche Erfahrung als Vorstandsmitglied und Mitglied der Programmkommission zur Verfügung stellen.

So bleibt der Vorstand in seiner jetzigen Zusammensetzung unverändert. In Vertretung des Präsidenten schloss Werner Deller die Versammlung mit einem herzlichen Dank an seine engagierten Kolleginnen und Kollegen im Vorstand sowie an Gönner und Sponsoren, ohne die das alles nicht zu haben wäre. Schon jetzt freuen sich die Vorstandsmitglieder auf das nächste Konzert: die Johannes-Passion in der evangelischen Kirche in Wattwil am 20. März um 17 Uhr.