Im Dienste des Sports für die Gesellschaft

WATTWIL. Am 19. Mai hielt die Interessengemeinschaft St. Galler Sportverbände (IGSGSV) in Wattwil ihre 73. Delegiertenversammlung ab. Neben den Kernthemen der IGSGSV stand die Aufnahme von «Boarding Association Switzerland East» im Zentrum der Tagung.

Drucken
Bruno Schöb (IG-Geschäftsleiter), Christian Thoma (Cheftrainer Base), Theodor Casanova (Präsident Base), Jürg Raschle (Generalsekretär), Josef Dürr (IG-Präsident) (von links). (Bild: pd)

Bruno Schöb (IG-Geschäftsleiter), Christian Thoma (Cheftrainer Base), Theodor Casanova (Präsident Base), Jürg Raschle (Generalsekretär), Josef Dürr (IG-Präsident) (von links). (Bild: pd)

WATTWIL. Am 19. Mai hielt die Interessengemeinschaft St. Galler Sportverbände (IGSGSV) in Wattwil ihre 73. Delegiertenversammlung ab. Neben den Kernthemen der IGSGSV stand die Aufnahme von «Boarding Association Switzerland East» im Zentrum der Tagung.

Der im letzten Jahr als Nachfolger des verstorbenen August W. Stolz neugewählte Präsident Josef Dürr durfte rund 60 Verantwortliche aus 32 IG-Mitgliedsorganisationen und verschiedene Ehrengäste im Thurpark willkommen heissen. Erfreulich war auch die erstmalige Teilnahme von Jürg Raschle, Generalsekretär des Kantonalen Bildungsdepartementes. Freude über den Besuch in der Toggenburger Metropole und Dankbarkeit für das Engagement für den Sport spiegelten sich auch im Willkommgruss des Gemeindepräsidenten Alois Gunzenreiner.

Fünf Millionen für den Sport

Wegbereiter für die Abwicklung der Tagungsgeschäfte durch den Präsidenten bildete der vom IG-Geschäftsleiter verfasste, 70seitige Tätigkeitsbericht über das vergangene Jahr. Anschaulich und transparent informiert dieser unter anderem über die den Sportorganisationen zugesprochenen Unterstützungsgelder aus dem «Sport-Toto/Swisslos»-Fonds des Kantons St. Gallen. Eine Rekordanzahl von rund 390 neuen Gesuchen hatten die Verantwortlichen zu behandeln. Insgesamt wurden Beiträge in der Höhe von 4,83 Millionen Franken für den Breitensport in Aussicht gestellt. Rund die Hälfte davon bezieht sich auf bauliche oder betriebliche Massnahmen von Sportclubs, die damit eine Investitionssumme von 9,3 Millionen Franken auslösen. Hinzu kommen Beiträge an die Kursaktivitäten der Sportverbände, an die Talentförderung und an Sport-Grossveranstaltungen. Während die Delegierten die Beitragsleistungen diskussionslos verabschiedeten, bedankte sich Josef Dürr bei den kantonalen Instanzen für die existenziell wichtige Unterstützung des privatrechtlich organisierten Sports und für das Vertrauen, welches der IG St. Galler Sportverbände seit bald 75 Jahren entgegengebracht wird.

Neues IG-Mitglied

Bei Boarding Association Switzerland East (Base) handelt es sich um einen erfolgreichen Ostschweizer Snowboardverband. Ihm zugehörig sind vier Vereine aus dem Kanton St. Gallen. Base arbeitet eng mit dem Skiverband Sarganserland-Walensee und dem Ostschweizer Skiverband zusammen und ist Träger des IG-Qualitätslabels «Sport-verein-t». An der IG-Delegiertenversammlung begründete Base-Präsident Theodor Casanova die Gründe, welche für eine Aufnahme in die IG St. Galler Sportverbände sprechen. Die Delegierten folgten einstimmig und mit Akklamation dem Aufnahmeantrag des IG-Vorstandes. Somit verfügt die IGSGSV aktuell über 37 ordentliche Mitgliedsverbände sowie zwei sogenannte «Partner-Organisationen». Der Präsident der Kommission «Sport-verein-t», Bruno Schöb, durfte erneut von einer positiven Entwicklung dieses schweizweit einmaligen Pionierangebotes berichten. Der Kreis der Label-Träger hat sich auch im vergangenen Jahr weiter vergrössert. Zudem gelangte eine Rekordanzahl von 34 Sportorganisationen in den Genuss einer Ausdehnung der Label-Geltungsdauer. Bis heute wurde das IG-Qualitätslabel an sechs Verbände und 133 Vereine zugesprochen; 113 Organisationen bewarben sich bislang erfolgreich um eine Verlängerung! Im November 2015 liessen sich über 210 Verantwortliche aus Label-Trägern an drei Info-Abenden in Wil, St. Gallen und Buchs über den Umgang mit möglichen Krisensituationen im Verein informieren. Damit unterstrichen sie ihren Willen, ihr mit «Sport-verein-t» angeeignetes theoretisches Wissen verantwortungsvoll in der Praxis umzusetzen.

«IG-Sportgala» an der Offa

Seit 20 Jahren haben Sportverbände die Möglichkeit, sich an der Offa unter der Leitung der IGSGSV in St. Gallen zu präsentieren. Aktuell nahmen 17 Mitgliedsverbände sowie sechs Gastvereine diese Chance wahr. Neu waren auch Swiss Tennis und der FC St. Gallen vertreten. Am Offa-Freitagabend führt die IGSGSV jeweils einen Galaabend durch, an welcher Erfolgreiche geehrt werden. So wurden im Jahre 2015 Jolanda Neff (Mountainbike), Sandrine Benz (Triathlon), Kevin Fiala (Eishockey) sowie der Voltigeverein Lütisburg ausgezeichnet. (pd)