«Ich bin im Moment gerade ein wenig sprachlos»

«Ich habe nie im Leben mit diesem Preis gerechnet. Ich habe meine Arbeit immer ohne jegliche Absicht auf eine besondere Auszeichnung gemacht. Deshalb bin ich im Moment gerade ein wenig sprachlos», sagt Philipp Haas auf die Frage nach der ersten Reaktion.

Drucken

«Ich habe nie im Leben mit diesem Preis gerechnet. Ich habe meine Arbeit immer ohne jegliche Absicht auf eine besondere Auszeichnung gemacht. Deshalb bin ich im Moment gerade ein wenig sprachlos», sagt Philipp Haas auf die Frage nach der ersten Reaktion. Und er bestätigt, was auch der Eindruck war: «Ich hatte keine Ahnung. Wer von dieser Preisübergabe wusste, hat mir auf jeden Fall kein Wort gesagt.» Die Urkunde wird zu Hause einen Ehrenplatz erhalten. Und so ganz ohne Mitarbeit am Appenzeller Ländlerfest könnte es ihm ja direkt ein wenig langweilig werden. «Nein, jetzt freue ich mich sehr darauf, das Ländlerfest auch einmal als Besucher erleben und geniessen zu können. Und ich nehme an, dass ich weiterhin aktiv zum Ländlerfest beitragen werde, allerdings in der Rolle als Musikant oder Jodler, also mit dem Doppelquartett Pfiifestier (Jodelchor) oder als Mitspieler im Hackbrett im Trio.» (eg)