Herisau
Suppe und Brot als Erfolgsrezept: Die Kaffeebar Fiore feiert Jubiläum

Mit einem kleinen, aber feinen Angebot und schnellem Service hat sich das Lokal beim Migroskreisel in seinem zehnjährigen Bestehen eine treue Stammkundschaft erarbeitet.

Karin Erni
Drucken
Daniela Bachschmied in ihrem gemütlichen Lokal.

Daniela Bachschmied in ihrem gemütlichen Lokal.

Bild: Karin Erni

Am 27. Dezember 2011 eröffnete Daniela Bachschmied das «fiore caffè e bar» beim Migroskreisel in Herisau. Das charmante Lokal etablierte sich bei vielen Gästen schnell als Treffpunkt. Seit sechs Jahren befindet sich direkt gegenüber die grosse Baustelle des Migrosneubaus.

Die ganze Bauerei habe aber auch ihr Gutes, sagt die Gastgeberin. «Durch die Sanierung von Strasse und Trottoir ist unser Gartenbeizli flächenmässig grösser geworden.» Vor fünf Jahren hatte sie bereits das Interieur einem Facelifting unterzogen, so dass sich das Lokal heute zeitgemäss präsentiert.

Geschäftszeiten angepasst

Am Anfang habe sie noch Teilzeitmitarbeiterinnen beschäftigt, sagt Daniela Bachschmied. Doch seit der Migrosschliessung führt sie den Betrieb alleine. Um das bewerkstelligen zu können, hat sie die Geschäftszeiten geändert. Neu gibt es eine Zimmerstunde am Nachmittag, dafür ist am Abend eine Stunde länger geöffnet. Ab 16.30 Uhr empfängt sie die Apérogäste. Um 20 Uhr sei in der Regel Schluss, so Bachschmied. «Doch wenn viele Gäste da sind und gute Stimmung herrscht, darf es auch mal später werden.»

Diese Regelung habe sich bewährt und die Gastgeberin will sie auch beibehalten, wenn das neue Einkaufszentrum öffnet. «Die Mittagsgäste schätzen es sehr, dass sie bei mir einen schnellen Zmittag erhalten und um 13 Uhr wieder im Büro sind.» Die gute Seele des Betriebs, ist ihr Vater Willy Windler. Er hilft da und dort, was gerade anfällt.

Schoggikuchen nach Geheimrezept

Die 56-Jährige hat die Wirtefachschule absolviert und versteht ihr Handwerk, obwohl sie ursprünglich einen kaufmännischen Beruf erlernt hatte. Sie isst nicht nur selbst gerne gut, sondern kocht und backt mit Leidenschaft. Nebst Suppen mit superknusprigem Brot gibt es im «fiore» auch stets den beliebten Caprese-Salat. Je nach Lust und Laune serviert die Gastgeberin zusätzlich auch mal Wurst-Käsesalat, Siedfleischsalat oder andere Kleinigkeiten. Auf der Homepage ist das aktuelle Angebot immer aufgeführt. Legendär ist auch ihr Schoggikuchen. Man könne ihn auch über die Gasse kaufen, verrät Daniela Bachschmied. «Vor Weihnachten haben mehrere Leute den Kuchen als Dessert für die Festtage bei mir bestellt.» In der Silvesterwoche ist das «fiore» Dienstag, Mittwoch und Donnerstag normal geöffnet.