Herisau mit missglückter Hauptprobe

EISHOCKEY. Zum Abschluss der Qualifikation verliert der SC Herisau zu Hause gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz mit 5:8 (1:2, 2:4, 2:2). Die Entscheidung in dieser Partie fällt im zweiten Drittel. Nun treffen die Ausserrhoder in den Playoffs auf den EHC Schaffhausen.

Jesko Calderara
Drucken
Die Herisauer hatten gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz oftmals das Nachsehen. (Bild: cal)

Die Herisauer hatten gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz oftmals das Nachsehen. (Bild: cal)

Am Samstag spielte der SC Herisau in der letzten Runde der Qualifikation gegen den EHC Kreuzlingen-Konstanz. Vor 278 Zuschauern verloren die Herisauer mit 5:8 (1:2, 2:4, 2:2). Die Gäste entschieden die Partie vor allem im zweiten Drittel für sich, nachdem die ersten 20 Minuten noch relativ ausgeglichen verlaufen waren. In der 32. und 33. Spielminute gelang Sandro Brunella, der bereits für den ersten Treffer der Thurgauer verantwortlich war, innerhalb von eineinhalb Minuten ein Doppelpack. Das vierte Gegentor kassierte der SC Herisau sogar in Überzahl. Bis zur 40. Minute lag das Heimteam auch aufgrund einiger Fehler in der Defensive mit drei Toren im Rückstand.

SC Herisau zeigte Moral

Im letzten Drittel versuchten die Herisauer alles, die drohende Niederlage abzuwenden. Die Mannschaft von Trainer Markus Rechsteiner zeigte Moral und kämpfte sich nochmals heran, schaffte jedoch den Ausgleich nicht. Vielmehr verwertete der EHC Kreuzlingen-Konstanz zwei weitere Chancen und sicherte sich so den Sieg.

Start zur Playoff-Serie

Für den SC Herisau geht es nach dieser Niederlage bereits am kommenden Dienstag weiter. Dann gastiert um 20 Uhr in den Playoffs der EHC Schaffhausen im Sportzentrum.

SC Herisau – EHC Kreuzlingen–Konstanz 5:8 (1:2, 2:4, 2:2) Sportzentrum. – 278 Zuschauer. – Sr. Stobbies/Flury. Tore: 15. Sinnathurai (Speranzino, Popp) 1:0. 16. Huber 1:1. 17. Brunella 1:2. 28. Jeitziner (Brühwiler) 2:2. 32. Brunella 2:3. 33. Brunella 2:4. 38. Walter 2:5. 39. Bommeli (T. Koller, Bleiker) 3:5. 39. Forster 3:6. 45. R. Popp (Studerus, M. Popp) 4:6. 48. Bleiker (T. Koller, Speranzino) 5:6, 52. Seiler 5:7, 58. Huber 5:8. Herisau: Klingler (40. Raganato); Homberger, Bulach; Sinnathurai, Olbrecht; Bleiker, M. Koller; Studerus, Hofstetter; Brühwiler, Pace, Jeitziner; R. Popp, Hauser, Speranzino; Bommeli, T. Koller, Eugster; Rutishauser, M. Popp, Biefer. Strafen: Herisau 3mal 2 Minuten, ECH Kreuzlingen-Konstanz 3mal 2 Minuten.