Haus-Analysen unterstützen

Der Gemeinderat hat beschlossen, am Projekt «Haus-Analyse», welches das Departement Bau und Umwelt im Regierungsprogramm unter «Bauen & Wohnen» in allen Ausserrhoder Gemeinden anbietet, teilzunehmen. Das Ziel einer Haus-Analyse ist es, Hausbesitzer zu motivieren, ihre Liegenschaften zu sanieren.

Drucken

Der Gemeinderat hat beschlossen, am Projekt «Haus-Analyse», welches das Departement Bau und Umwelt im Regierungsprogramm unter «Bauen & Wohnen» in allen Ausserrhoder Gemeinden anbietet, teilzunehmen. Das Ziel einer Haus-Analyse ist es, Hausbesitzer zu motivieren, ihre Liegenschaften zu sanieren. Eine Analyse soll Aufschluss darüber geben, welche Renovationen zwingend und welche energetischen und technischen Verbesserungen sinnvoll sind.

Die Gesamtkosten einer Haus-Analyse betragen je nach Grösse des Objektes zwischen 4500 und 6500 Franken und werden vom Hauseigentümer, der Standortgemeinde und dem Kanton zu je einem Drittel getragen.

Der Gemeinderat Urnäsch beschränkt die Beteiligung von Mitte 2009 bis Mitte 2011 auf 8700 Franken. Damit können innerhalb von zwei Jahren vier bis fünf Hauseigentümer bei einer Haus-Analyse unterstützt werden. (pd)