Grosser Wurf im kleinen Dorf

Im Frühling 1966 wurde in Reute ausgiebig gefeiert. Grund war die Fertigstellung des neuen Mehrzweckgebäudes im Dorfzentrum. Die Gemeinde erhielt damit Räume für verschiedenste Bereiche.

Drucken
Das im Frühling 1966 fertiggestellte und 1994/95 aufgestockte Mehrzweckgebäude leistet auch heute beste Dienste in Reute. (Bild: pe)

Das im Frühling 1966 fertiggestellte und 1994/95 aufgestockte Mehrzweckgebäude leistet auch heute beste Dienste in Reute. (Bild: pe)

REUTE. Früher wurden die Kinder von Reute in den drei Schulhäusern Dorf, Schachen und Mohren unterrichtet.

Neubau und Aufstockung

Anfang der 1960er-Jahre wurde die Zentralisierung der Schule im Dorf und die Realisierung zeitgemässer Räume für die Verwaltung angegangen. Rasch einigte man sich auf ein grosszügiges Gebäude am Platze des alten Dorfschulhauses aus dem Jahre 1888. Am 14. Juli 1963 hiessen die Stimmbürger einen Nettokredit von 532 500 Franken gut, und nach Abbruch- und Neubauarbeiten war das Mehrzweckgebäude 1966 bezugsbereit. Als Folge des erneuten Raumbedarfs bewilligte die Stimmbürgerschaft 1993 einen Baukredit von 3,4 Millionen Franken für eine Gebäudeaufstockung.

Verschiedene Nutzung

Anfang September 1995 wurde das erneuerte und erweiterte, für einen neuen Akzent im Dorfbild sorgende Mehrzweckgebäude seiner Bestimmung übergeben. Im Haus befinden sich heute zeitgemässe Schul- und Verwaltungsräume, das Kindergartenlokal, eine Schulküche, die auch als Saal nutzbare Turnhalle, das Sitzungszimmer des Gemeinderats und Nebenräume. Auf der Südseite schliesslich ermöglicht ein grosszügiger Platz verschiedenste sportliche Betätigungen im Freien. (pe)