Ein Appenzeller…

Ein Appenzeller namens Bolt sprach frohgemut, der Rubel rollt. Er sagte sich, wer Kohle macht hat es im Leben weit gebracht, doch gab es leider ein Problem. Bolt fehlte nämlich ein Emblem, woraus sich klar erkennen liess, dass er sich nun vermögend hiess.

Drucken
Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Hr Eugen Auer Portraet für Gwondrig (Bild: Martina Basista)

Ein Appenzeller namens Bolt

sprach frohgemut, der Rubel rollt.

Er sagte sich, wer Kohle macht

hat es im Leben weit gebracht,

doch gab es leider ein Problem.

Bolt fehlte nämlich ein Emblem,

woraus sich klar erkennen liess,

dass er sich nun vermögend hiess.

Sein Antlitz sah nicht danach aus,

und einen Carport vor dem Haus

mit SUV und Cabrio,

den hatten andre sowieso.

Nun hörte Bolt, dass der Kanton

in einer amtlichen Auktion

die Nummer AR 1 vermarkte.

Das Selbstbewusstsein Bolts erstarkte.

Für neunundsechzigtausend Franken,

die Steuerzahler lassen danken,

erwarb er dieses stolze Schild.

Seither ist jedermann im Bild.

Bolt hat es, wie er freudig zeigt,

wenn er dem AR 1 entsteigt,

wer hätte das von ihm gedacht,

weit gebracht.

Eugen Auer

Eine Auswahl der Glossen von Eugen Auer ist

in Buchform erschienen. «Ein Appenzeller namens…»,

Bände 2 und 3 sowie eine CD sind noch im Buchhandel

oder unter www.appenzellerverlag.ch erhältlich.

Band 4 erscheint im Herbst.