Der Schlorzifladen lernt fliegen

Ab Mitte Oktober kommt an Bord von Swiss-Flugzeugen Olma-Stimmung auf. Ab sofort serviert die Fluggesellschaft zudem St. Galler Spitzenküche – darunter auch Schlorzifladen und Bratwurst.

Drucken
Der Toggenburger Schlorzifladen wird bald auch über den Wolken serviert, nämlich bei der Swiss. (Bild: Miranda Diggelmann)

Der Toggenburger Schlorzifladen wird bald auch über den Wolken serviert, nämlich bei der Swiss. (Bild: Miranda Diggelmann)

REGION. Vom 2. bis 25. Oktober lässt die Swiss an Bord ihrer Flugzeuge die Olma aufleben. Auf längeren Europaflügen wird die Olma-Bratwurst mit Ribelmais-Polenta an einer Zwiebelsauce serviert. Für Vegetarier gibt's Chäschnöpfli und als Dessert Toggenburger Schlorzifladen. Auf ausgesuchten Europaflügen werden gemäss Mitteilung der Swiss vom vergangenen Donnerstag zudem Wurst-Käse-Salat und Trockenfleisch serviert.

Kreationen aus dem «Einstein»

Ab sofort bis und mit 30. November feiert die Swiss ausserdem auf Langstreckenflügen in der First- oder Businessklasse St. Galler Spitzengastronomie. Auf den Klapptischen in den Flugzeugen landen Kreationen aus der Restaurantküche des Hotels Einstein. Sie wurden von den Einstein-Chefköchen Sebastian Zier und Moses Ceylan kreiert. Ihre Küche darf sich mit einem Michelin-Stern und 17 Gault-Millau-Punkten schmücken. Auf der St. Galler Speisekarte finden sich exotische Gerichte wie Scampi mit Karotten-Ingwer-Chutney oder Saibling mit Apfel-Salsa, aber auch Währschaftes wie das Alpstein-Poulet oder ein Biberli-Mousse.

Teil eines Konzepts

Die Zusammenarbeit zwischen «Einstein Gourmet» und der Fluggesellschaft findet im Rahmen des preisgekrönten Konzepts «Swiss Taste of Switzerland» statt. Dieses zeigt auf, wie vielfältig die Schweizer Küche ist. (pd/ghi/aru)