Bühler siegt gegen Rotmonten

Nach dem 2:0-Sieg gegen den Tabellenführer aus Rotmonten liegt der direkte Wiederaufstieg für den FC Bühler in Reichweite. Es verbleiben noch vier Spiele.

Drucken
Im Strafraum hatte der FC Bühler die Lufthoheit. (Bild: ro)

Im Strafraum hatte der FC Bühler die Lufthoheit. (Bild: ro)

FUSSBALL. Die Bühlerer begannen das Spiel druckvoll und engagiert. Nach einem Auskick von Matijas Dunder legte sich Mittelstürmer Eren Kengir den Ball vor und passte zu Roman Neuländner, der das 1:0 für sein Team erzielen konnte. Nach dem Führungstreffer zog sich Bühler zurück und liess Rotmonten zu sehr gewähren. Es brauchte eine konzentrierte FCB-Defensive, um Gegentreffer zu verhindern. Die beste Möglichkeit hatte Rotmonten sieben Minuten vor dem Pausenpfiff, als ein Schuss im Fünfmeterraum gerade noch geblockt werden konnte.

Ausgeglichenes Spiel

Die zweite Halbzeit begann, wie die erste aufgehört hatte. Bühler kontrollierte das Spiel. Es war beeindruckend, wie die Verteidigung des FC Bühler auftrat. Das Selbstvertrauen ist derzeit gross. Kein Wunder, bei erst einem Gegentreffer in diesem Frühling. Trainer Cinar versuchte nach einer Druckphase von Rotmonten mit einigem Wechseln den Rhythmus des Gegners zu brechen und neue Kräfte zu bringen. Er bewies ein goldenes Händchen.

Joker-Tor bringt Sieg

Der eingewechselte Adi Meier traf nach 80 Minuten zum 2:0 für Bühler. Dass es zum Schluss nicht sogar 3:0 hiess, hat Bühler seinem eigenen Unvermögen zuzuschreiben. Zwei Bühlerer schafften es in der Schlussminute nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Rotmonten war der erwartet starke Gegner, aber Bühler gewann das Spitzenspiel absolut verdient. (ro)