Bücherfreunde feiern Bibliothek

HERISAU. Wahrlich ein Grund zum Feiern: Die Bibliothek Herisau hat stolze 20 Jahre auf dem Buckel – oder besser gesagt auf den Buchrücken. Deswegen wurde am Montagabend im Anschluss an die Hauptversammlung des Bibliotheksverein Herisau zwischen Bücherregalen gefeiert.

Drucken
Heidi Eisenhut liest unter Anleitung von Matthias Flückiger. (Bilder: miz)

Heidi Eisenhut liest unter Anleitung von Matthias Flückiger. (Bilder: miz)

HERISAU. Wahrlich ein Grund zum Feiern: Die Bibliothek Herisau hat stolze 20 Jahre auf dem Buckel – oder besser gesagt auf den Buchrücken. Deswegen wurde am Montagabend im Anschluss an die Hauptversammlung des Bibliotheksverein Herisau zwischen Bücherregalen gefeiert. Knapp 80 Personen wollten auf das Jubiläum anstossen – darunter auch Margrit Bürer, Leiterin Amt für Kultur, Heidi Eisenhut, Leiterin der Kantonsbibliothek Trogen, und die Herisauer Gemeinderätin Ursula Rütsche.

Der Präsident des Bibliotheksvereins, Thomas Wüst, liess in seiner Rede die Geschichte Revue passieren. Im November 1992 gründeten engagierte Herisauer den Bibliotheksverein, im November 1994 öffnete die neugegründete Bibliothek ihre Pforten. Seit April 1994 ist Gabriele Barbey als Leiterin der Bibliothek angestellt. «Wir sind die Bibliothek. Wir sind seit 20 Jahren auf dem Weg», sagte Thomas Wüst, «und wir dürfen gespannt sein, wohin die weitere Reise gehen wird.»

Dann wurde gefeiert. Gabriele Barbey stellte das Kunstwerk vor, das Verena Schoch, Kamerafrau und Fotografin aus Waldstatt, gestaltet hat. Schauspieler Matthias Flückiger und Radio-FM1-Moderatorin Katerina Mistakidis führten durch den Abend und liessen die Besucher Zitate aus Büchern der Bibliothek vortragen – das muntere Zitateraten machte Lust auf Literatur. (miz)

Gabriele Barbey eröffnet den Jubiläumsapéro.

Gabriele Barbey eröffnet den Jubiläumsapéro.

Das neue Kunstwerk in der Vitrine weckt die Neugier.

Das neue Kunstwerk in der Vitrine weckt die Neugier.