Bis im Herbst erstellt

WATTWIL. Der Toggenburger Feuerwehrverband plant im Wattwiler Flooz den Bau einer Wärmegewöhnungsanlage. Diese ermöglicht es den Feuerwehren im Verbandsgebiet, Atemschutzeinsätze unter realistischen Bedingungen – spricht mit Hitze und im Dunkeln – trainieren zu können.

Drucken

WATTWIL. Der Toggenburger Feuerwehrverband plant im Wattwiler Flooz den Bau einer Wärmegewöhnungsanlage. Diese ermöglicht es den Feuerwehren im Verbandsgebiet, Atemschutzeinsätze unter realistischen Bedingungen – spricht mit Hitze und im Dunkeln – trainieren zu können. Daneben wird es auch einen Teil geben, der nicht behitzt ist, der aber ebenfalls für Übungszwecke vorgesehen ist.

Die Wärmegewöhnungsanlage wird aus ehemaligen Schiffscontainern erstellt, die teilweise nebeneinander und teilweise aufeinander gestellt und miteinander verbunden werden. Im vergangenen Dezember hat der Toggenburger Feuerwehrverband die Baubewilligung erhalten. Nun laufen die letzten Vorbereitungsarbeiten. Geplant ist, dass die Feuerwehren aus dem gesamten Verbandsgebiet ab dem kommenden Jahr dort regelmässig üben werden. Ab Herbst sollte die Anlage erstellt und betriebsbereit sein, so dass die Anlagebetreuer ausgebildet werden können. (sas)