Anzeige wird geprüft

Die gegen Polizeikommandant Hansjörg Ritter letzte Woche wegen Amtsgeheimnisverletzung eingereichte Anzeige liegt auf dem Pult von Verhörrichter Bruno Werlen. Er fordert nun Akten und holt Stellungnahmen ein, insbesondere jene des Angeschuldigten.

Drucken

Die gegen Polizeikommandant Hansjörg Ritter letzte Woche wegen Amtsgeheimnisverletzung eingereichte Anzeige liegt auf dem Pult von Verhörrichter Bruno Werlen. Er fordert nun Akten und holt Stellungnahmen ein, insbesondere jene des Angeschuldigten. Schätzungsweise Mitte Juli, so Werlen, entscheide er, ob es eine Untersuchung gebe oder nicht. Wenn ja, dürfte ein ausserkantonaler Untersuchungsbeamter beauftragt werden. Liegt ein klarer Straftatbestand vor, könnte Werlen den Fall auch direkt vor Gericht bringen. (phr)