422 Rehe zum Abschuss frei

TROGEN. Im Kanton Appenzell Ausserrhoden beginnt die diesjährige Jagd am 8. September. Der Regierungsrat hat nun die Jagdvorschriften erlassen, wie die Kantonskanzlei am Dienstag mitteilte. In den drei Ausserrhoder Jagdbezirken sind ingesamt 422 Rehe zum Abschuss frei.

Drucken
Die Ausserrhoder Jäger machen ab dem 8. September Jagd auf 422 Rehe. (Bild: Chris Mansfield)

Die Ausserrhoder Jäger machen ab dem 8. September Jagd auf 422 Rehe. (Bild: Chris Mansfield)

Die Jagd 2009/2010 startet am 8. September mit der Niederjagd auf Rehe, Füchse, Dachse und Wildschweine und der dreiwöchigen Jagd auf Hirsche und Gämsen. Die Rehwildjagd dauert bis 9. November, die Jagd auf Füchse, Dachse und Wildschweine bis 31. Dezember 2009.

Steinmarder dürfen bis 30. Januar 2010 geschossen werden. Die so genannte Passjagd (Nachtjagd) auf Dachse und «Schwarzkittel» dauert vom 9. November 2009 bis 15. Januar 2010, diejenige auf Füchse und Steinmarder einen Monat länger bis zum 15. Februar nächsten Jahres.

Im Hochjagdgebiet sind vier Gämsen und 24 bis 27 Hirsche zum Abschuss frei. Bei den Rehen liegt das Abschusskontingent im Hinterland bei 220 Tieren, im Mittelland bei 132 und im Vorderland bei 70, wie der kantonale Jagdverwalter Willi Moesch mitteilte. (sda)