Direkte Links und Access Keys:

St.Galler Tagblatt, 17. April 2012, 01:04 Uhr

Emil und Steinberger

Zoom

Voller Hingabe liest Emil Steinberger im Programm «Drei Engel» aus seinen Büchern vor. (Bild: Archivbild: Donato Caspari)

MÜNSTERLINGEN. Mit seinen wahren und unwahren Anekdoten brachte Emil Steinberger das Publikum in Münsterlingen zum Lachen. Im Gepäck hatte er auch seine Kunstfigur.

Zurück zum Artikel
Zu diesem Artikel sind keine Beiträge vorhanden

Kommentar schreiben

Bei jedem neuen Beitrag in dieser Diskussion erhalten Sie eine entsprechende Benachrichtigung.

(maximal 950 Zeichen)

* Pflichtfeld

Sie dürfen noch Zeichen als Text schreiben.

Die Redaktion sichtet die Leserkommentare und schaltet sie frei. Wir behalten uns vor, Beiträge nicht zu publizieren (s. AGB). Am meisten Chancen haben Kommentare, die direkt auf einen Artikel eingehen. Beiträge mit ehrverletzenden, rassistischen oder unsachlichen Äusserungen publizieren wir nicht. Der Korrespondenzweg ist ausgeschlossen.

  • Für registrierte Nutzer

  • Für nicht registrierte Nutzer

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar abzuschicken.

     
 



Morgen in der
Der Dachs erobert die Stadt
Tierisch Das Zürcher Pilotprojekt «Stadtwildtiere» kommt zu überraschenden Schlüssen. Nun soll das Projekt auch in St.Gallen Fuss fassen.
Lotterie Stipendienwesen
Stipendien Jeder Kanton berechnet sie nach eigenen Grundsätzen. Die Harmonisierung ändert das nur zum Teil.
Frische Rösti, himmlisches Mousse
Die Sprache des Essens Was auf Menukarten steht und wie wir übers Schmecken reden.
Wenn der Name verpflichtet
Familiensache Viele Sportler treten in die Fussstapfen ihrer berühmten Eltern – mit unterschiedlichem Erfolg.

Anzeige:

Sonderthemen Wohnen + Garten

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder