Eine Statue für den Gemeinderatspräsidenten

21. Juli 2012, 10:05

Kreuzlingen. Ehre, wem Ehre gebührt, dachte sich Paul Schneider. Er wollte an einer neuen Skulptur arbeiten, als Christian Forster Anfang Juni zum Präsidenten des Kreuzlinger Gemeinderates gewählt wurde. «So entschied ich mich, eine Skulptur für den höchsten Kreuzlinger, der aus Egelshofen stammt, zu machen», erklärt er. Kuno Soppelsa hätte ihn dabei unterstützt. Schneider erhielt beim Förster einen Stamm. «Einer mit einem Wurm war gerade recht», erzählt er und lacht. Für den Kopf nahm er einen Stein und setzte der Skulptur einen Vogel in die Hand. «Christian ist ein Vogelfreund. Ich kann ja schlecht behaupten, dass er einen Vogel hat», sagt Schneider und grinst.

Gestern fand die Enthüllung der Statue statt, die auf einer Kreuzung in der Alpstrasse steht. Christian Forster war gerührt. «Wer kann schon sagen, dass er eine Statue hat. Danke vielmals.» Es sei ihm ein Anliegen gewesen, die Wahl zum Gemeinderatspräsidenten anzunehmen. «Für Kreuzlingen und für Egelshofen.» (ndo)


2 Leserkommentare

Anzeige: