Helden der 80er spielen im Dreispitz

KREUZLINGEN ⋅ Camouflage wurden gerne mit Depeche Mode verwechselt. Nun sind die deutschen Musiker als M.I.N.E unterwegs – am Freitag am Elektropopfestival.

25. Januar 2017, 06:53

Im Herbst 1987 erschien «The Great Commandment». Seit da sind Camouflage von der internationalen Elektropopbühne nicht mehr wegzudenken. Erst galt es für die deutschen Elektromusiker klarzustellen, dass dieser Song nicht von Depeche Mode stammt, sondern von drei jungen Baden-Württembergern. Radiostationen auf der ganzen Welt spielen den Titel und es folgen weitere Hits. 1989 krönen Camouflage ihre Karriere mit «Love Is a Shield». Nach acht erfolgreichen Studioalben sind Camouflage noch nicht zufrieden. 2016 starten sie ein neues Projekt mit dem Namen M.I.N.E. Bei der neuen Band trifft Gegenwart auf Zukunft – Deep House auf Oasis, Minimalismus auf Bombast, Kraftwerk auf Sex Pistols. Trotzdem, ihre Vergangenheit können sie nicht verbergen. Denn die Hits von gestern bleiben die Hits von heute. Die Fans wollen weiterhin die Hymnen hören. Auch in Kreuzlingen, beim ersten Konzert in der Schweiz auf ihrer aktuellen Tournee. In Kreuzlingen gastieren M.I.N.E am Freitagabend, 27. Januar, am Elektropopfestival im Dreispitz. Mit dabei sind auch die deutschen Rapper Qunstwerk. Am Samstag, 28. Januar, geben dann QL den Ton an in Sachen Mundart-Partysound. Sie werden begleitet von The Duschvorhang. (red)


Leserkommentare

Anzeige: