Katzen auf dem Catwalk

FRAUENFELD ⋅ In der Festhalle Rüegerholz gab es übers Wochenende 200 Edelkatzen zu bewundern. Die internationale Ausstellung wurde von der Rassekatzen-Vereinigung Ostschweiz organisiert.
27. November 2017, 07:35
Maya Heizmann

Maya Heizmann

frauenfeld@thurgauerzeitung.ch

Sie heissen nicht Schnurrli oder Tigerli wie gewöhnliche Hauskatzen. Die Namen der Rassekatzen – wie Dior of Blue Cristal, Cataleya Naira de Fayna oder Bounty von Moonnight – tönen adlig, sie werden mit den Anfangsbuchstaben ihres Wurfes und nach ihrem Zwingernamen benannt.

«Rassekatzen sind nicht besser oder schlechter als gewöhnliche Hauskatzen, nur manchmal etwas anders», sagt Andréa Petitpierre aus Amlikon-Bissegg. Sie züchtet seit 25 Jahren Devon Rex Katzen. Diese Art sieht mit ihren grossen Fledermausohren, den sorgenvollen Stirnfalten und dem extremen Kurzhaar etwas ungewohnt aus. Das Aussehen sei persönliche Geschmackssache, sagt Petitpierre. Doch die anhänglichen Schmusebüsis seien kleine Engel, die mit ihrem teuflischen Charme jeden Katzenliebhaber zu bezaubern wissen. «Ich liebe sie.»

Ganz anders als die Devon Rexen sehen die norwegischen Waldkatzen mit ihrem dichten Fell aus. Sechs bis sieben Kilogramm bringen diese Tiere auf die Waage. «Diese grossen Büsis aus dem Norden sind ursprünglich, sehr hübsch und ganz friedlich», sagen Züchter Josua und Robert Altherr von Hohentengen, Deutschland. Sie züchten seit vier Jahren diese Katzenrasse. «Unser Prachtskater mit dem wohlklingenden Namen Just Catnap’s Steppenwolf ist internationaler Champion und steht ganz oben auf der Weltrangliste», freuen sich die Züchter.

Sarah Waeber aus Zollikofen ist stolze Besitzerin einer Bengal Snow Katze. Das Büsi zeigt eine besondere Musterung des Felles auf. «Sie folgt mir auf Schritt und Tritt, wie ein folgsamer Hund», sagt Waeber und lacht.

Die hundert Aussteller kommen nicht nur aus der Schweiz, sondern auch aus den Nachbarländern. Sie präsentieren meistens mehrere ihrer Lieblinge, die von British Langhaar blau Schildpatt bicolour, Bengal Snow getupft, über Heilige Birma blau schildpatt tabby bis Ragdoll seal mitted reichen; alle Stubentiger werden von den Züchtern mit viel Liebe aufgezogen.

Mit Spannung erwarten die Aussteller die Beurteilung der Richter, denn Punkte zählen, und viele Besitzer hoffen, dass ihre Katze nominiert wird und eine begehrte Auszeichnung erhält. So ziehen die Wahlen «Best in Show» viele interessierte Katzenfreunde an. Michael Friedauer, Präsident RKV, zeigte sich erfreut über den guten Ablauf der Ausstellung.


Leserkommentare

Anzeige: