Gross und Klein waren fasziniert

BUCHS ⋅ Der traditionelle Chlauseinzug lockte am gestrigen Sonntag viel Publikum in die Bahnhofstrasse. Erstmals fand der Einzug auf einer neuen Route statt.
04. Dezember 2017, 05:18
armando.bianco@wundo.ch

Gestern am frühen Abend zogen die Samichläuse der St. Nikolaus-Vereinigung der katholischen Pfarrei Buchs-Grabs erstmals auf einer neuen Route in die Bahnhofstrasse ein. Der Chlauseinzug begann bei der Katholischen Kirche und führte über die Schulhausstrasse in die Bahnhofstrasse. Die zahlreichen Samichläuse brachten die Kinderaugen zum leuchten und staunen. Die Sprache hat es den Kleinsten aber nicht verschlagen, hatte sie doch viele Sprüche und Reime für Samichlaus und Schmutzli parat, die den Kindern aufmerksam zuhörten und Lebkuchen an diese verteilten.

Ein geselliger Anlass, der von Vielseitigkeit profitiert

Überhaupt war die Bahnhofstrasse gestern sehr belebt, vor dem City gab es ein Konzert des Panflötenchor Liechtenstein, bei der Z-Bar wurde feines Raclette verkauft, ebenso gab es ein sehr schönes Karussell für Kinder und Glühwein für die Erwachsenen. Ein Höhepunkt erwartet Buchs am kommenden Freitag mit der Eröffnung des Chlausmarktes am Werdenbergersee, dieser dauert bis Sonntag. Zudem veranstaltet der Sängerbund nächsten Sonntag um 17 Uhr ein grosses Konzert in der Aula OZ Flös.

Armando Bianco

armando.bianco@wundo.ch


Leserkommentare

Anzeige: