Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 20. Juli 2012, 08:07 Uhr

PARTNER FÜRS LEBEN

«Wuschel geht an der Leine»

Zoom

(Bild: Quelle)


«Wuschel war letzten Winter sehr krank, aber ich habe ihn gesund gepflegt. Jetzt hat er nur noch ab und zu den «Pfnüsel». Damit er gesund bleibt, gebe ich ihm viele gesunde Sachen zum Fressen: Äpfel, Klee, Körner und Heu», erzählt die achtjährige Yael Louis aus Lichtensteig. Wuschel ist Yael ans Herz gewachsen. Damit er nicht davon hoppeln kann, geht sie mit ihm an der Leine rund um das Haus spazieren. Wuschel teilt sich einen Käfig mit seiner Hasenschwester Lilly. «Er ist nicht gerne mit den anderen Hasen zusammen, die fressen ihm immer alles weg», berichtet Yael. (csu)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
Sommer wird wichtiger
Skigebiete Nach dem milden Winter und mässigen Einnahmen sind die Ostschweizer Skigebiete gefordert. Sie müssen ins Sommergeschäft investieren. Zum Beispiel in Biketrails.
Mehr Rothirsche ins Visier nehmen
Rotwild-Plage In der Ostschweiz ist der Rothirsch auf dem Vormarsch - das freut nicht alle.
Auf der Bio-Welle reiten
Bio-Boom Immer mehr Ostschweizer Landwirte setzen auf biologische Produktionsweise.
Der Künstler ist gereift
Endspiel Nach wechselvollen Jahren bestreitet Davide Chiumiento am Ostermontag mit dem FC Zürich den Cupfinal.

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg