Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 2. August 2012, 07:35 Uhr

Am 1. August geht St.Gallen in die Kirche

1. August Apero Stadt St.Gallen Zoom

1. August Apero Stadt St.Gallen mit Stadtpräsident Thomas Scheitlin (Bild: Urs Bucher)


St.Gallen. Patriotismus und Kirchenbesuch schwächeln heutzutage. Doch wenn sie miteinander verbunden werden, ist die Kathedrale voll. So auch gestern morgen beim ökumenischen 1.-August-Gottesdienst. Das Motto «Bete und streite», die Ansprachen von Gottesdienern und Politikern sowie die begleitende Musik zogen die Menge in den Bann. Wie einst für Gallus sei die Auseinandersetzung auch heute nötig bei der Suche nach der Wahrheit, sagte Dompfarrer Josef Raschle. Beim Apéro danach unterhielt man sich prächtig: Stadtpräsident Thomas Scheitlin, ebenfalls Festredner im Gottesdienst, traf dabei galante Gäste. (th)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
150 Container und fünf Mann
Rheinschifffahrt Der junge St. Galler Richard Bodenmann steuert als patentierter Kapitän ein Containerschiff.
Gemeinden unter Spardruck
Finanzen Die Gemeinden können kaum noch entscheiden, wie sie ihr Geld ausgeben – weil die Kantone sparen.
Das Schwein im Teller
Fleischverzehr Die Metzgete ist so beliebt wie eh und je. Der Weg der Sau vom Stall in den menschlichen Magen ist blutig. Dafür verwerten die Köche fast jedes Körperteil.
Der Richter und sein Cello
Markus Metz Der Präsident des Bundesverwaltungsgerichts St. Gallen über komplexe Rechtsfälle und seine Freizeit.

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Tippen & Gewinnen

Ostschweizer Trauerportal

teaser-ROS-trauer

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg