Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 20. August 2012, 06:37 Uhr

«Girleströssler» verteidigen den Titel

Zoom

Das Boot «Girlen Biogas» der Widnauer «Girleströssler» verteidigte seinen Titel. Erneut siegte die Gruppe in der Kategorie Originalität. (Bild: Bea Sutter)

WIDNAU. Gestern fand die 15. Kanalregatta auf dem Rheintaler Binnenkanal statt. Der KTV Widnau und der Musikverein Konkordia Widnau organisierten das beliebte Spektakel. Das Floss «Girlen Biogas» überzeugte die Jury am meisten. In der «Bschütti-Binna» sass als Promi 2012 Kuspi 012.

BEA SUTTER

Heiss brannte gestern die Sonne herunter. Die Betreiber der Festwirtschaft freute es, denn kaum einer der vielen Kanalregatta-Besucher kam ohne Flüssiges aus. Obwohl es vielleicht doch etwas zu heiss war – man hätte mehr Publikum erwartet –, waren die Veranstalter zufrieden mit der gestrigen Kanalregatta. OK-Präsident Roland Sturzenegger sagte am Schluss: «Besser zu viel Sonne als zu viel Regen.»

Knallrotes Gummiboot siegte

Um halb elf Uhr erfolgte der Start der Kategorie Zeitfahren. Drei Schlauchboote massen sich im Zeitfahren. Am schnellsten legte die Gruppe «Das knallrote Gummiboot» die Strecke zurück. Die Vierercrew mit Chiara Galvani, Sarah Reich, Ivan Dietsche und Fabian Bartholet verstand es am besten, trotz geringer Strömung auf Kurs zu bleiben und die Konkurrenten, das Boot «Friedheimer» mit Kapitän Rolf Kobler sowie das Boot namens «Botenäuler» mit Nicolas Sturzenegger und Marco Bognar auf die Plätze zwei und drei zu verweisen. Über die schönen Preise und den Riesenapplaus freuten sich aber alle Teilnehmer.

Viel Aktuelles ging bachab

Nachher ging es auf dem Wasser etwas weniger schnell, aber dafür umso lustiger zu und her. Bei der Postbrücke waren zwölf wassertaugliche Gefährte startbereit. Die Parade der originellen Boote eröffneten «Die Bauchfüller». Sonja Fritsche und ihre Crew, 15 Boote mit 13 Personen, stellten die Frage: «Was würden die Rheintaler essen ohne die Bauern?» Um die Gunst des Publikums warben «Die Bauchfüller» mit viel Rüebli. Die Feuerwehr Rebstein-Marbach setzte sich mit dem Thema «Notarzt Rheintal» auseinander. Alles spricht von Biogas – auch die «Girleströssler» befassten sich mit diesem Thema. Die Familien bauten ein Floss und nahmen unter dem Motto «Girlen Biogas» an der Kanalregatta teil. Müsterchen von «Biogas» warfen die «Girleströssler» zuhauf ins Publikum. Was hygienisch in ein Säcklein eingepackt war, wie Schokolade aussah, entpuppte sich als Kuhfladen. Ob diese witzige Aktion der aktiven Gruppe den ersten Rang einbrachte? Die «Girleströssler hatten an der letzten Kanalregatta schon den ersten Rang erreicht. Das «U-Boot» oder besser gesagt das «U-Brot» der Jungwacht Widnau unter der Leitung von Philipp Spirig klassierte sich im zweiten Rang. In 200 Arbeitsstunden wurde das überdimensionale, wie ein U-Boot aussehende U-Brot gefertigt. Die Widnauer Blauring-Mädchen mit Käpt'n Fernanda König präsentierten sich mit «Schottenrocken in roten Schottensocken». Die Jungwacht St. Margrethen war erstmals dabei: Das Team um Andreas Scherrer wählte das Thema «Game, Set and Match.» Von Weitem zu hören waren die «Sickerli Gugga», ihr Motto war «SBB – spiela, bädala, bötla». Die Jugendriegen von SVKT, STV und KTV Widnau spannten zusammen als «Grand Prix der turnvereinten Widnauer.

Plattform für Firmen

Amag Heerbrugg nutzte die Kanalregatta, um etwas Eigenwerbung zu machen, wie es auch das Mobilcenter Frei tat. «Wir finden es gut, dass Firmen bei uns mitmachen, es dient beiden. Wir haben Teilnehmer, die die Kanalregatta bereichern, und die Firmen können sich gut präsentieren», sagte Speaker Urs Jenny. Auch Schubiger Küchen aus Altstätten war mit einem Boot vertreten. Ihr Thema war der für den 21. Dezember 2012 vorausgesagte Weltuntergang. Auf dem Floss herrschte jedoch alles andere als Weltuntergangsstimmung. Die Crew zeigte, wie man im Rheintal überleben kann: mit Sonnenbräu-Bier und Ribel. Ein weiteres Thema, das die Leute beschäftigt, ist die «Immo-Blase». Das Team von Clientis Biene Bank ist gewappnet, jedenfalls auf dem Floss.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg