Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 17. April 2012, 08:32 Uhr

Owona wird angeklagt

Zoom

Brice Owona will zu den Vorwürfen keine Stellung nehmen. (Bild: Keystone)

ST.GALLEN. Die Untersuchung gegen Brice Owona ist abgeschlossen. Das Untersuchungsamt Gossau hat beim Kreisgericht St.Gallen Anklage gegen den Stürmer des FC St.Gallen wegen Vergewaltigung erhoben.

René Rödiger

Wie das Untersuchungsamt Gossau mitteilt, gilt weiterhin die Unschuldsvermutung für Brice Owona. Weitere Auskünfte zum Verfahren will Staatsanwältin Claudia Widmer nicht erteilen.

Owonas Anwalt Andreas Fäh bestätigt, dass es in einem Fall von Vergewaltigung eine Anzeige gegeben hat. Ob in der Anklage weitere Fälle dazu gekommen sind, kann er nicht sagen, da er die Anklageschrift noch nicht gesehen habe. Einsicht in die Dokumente hat hingegen der Wiler Anwalt Stephan Jau. Er ist der Hauptverteidiger des Kameruners. Jau will sich in dieser Angelegenheit aber nicht äussern.

Vertrag läuft aus
Brice Owona wurde am 28. November 2011 in seiner Wohung festgenommen und für zehn Tage in Untersuchungshaft gesetzt. Der 23-Jährige wurde beim FC St.Gallen Anfang Jahr bis auf Weiteres vom Trainingsbetrieb dispensiert. Ziel des Vereins war es, den Ende Saison auslaufenden Vertrag mit dem Kameruner vorzeitig aufzulösen. Dazu ist es bisher nicht gekommen.

«Wir suchen nicht aktiv nach einem Abnehmer für Owona», sagt Daniel Last, Mediensprecher des FC St.Gallen. Ihm sei bewusst, dass es in der aktuellen Situation eher schwierig werden würde, einen neuen Verein für den Stürmer zu finden.

Training mit der U21
Weil der Verein vertraglich verpflichtet ist, Owona eine Trainingsmöglichkeit zu bieten, hält sich der 23-Jährige aktuell beim U21-Nachwuchsteam fit. «Die Relegation in die U21 hat nichts mit den Vorwürfen gegen Brice Owona zu tun», sagt Daniel Last. Dass es jetzt zur Anklage gegen den Spieler gekommen ist, werde beim FCSG keine Konsequenzen haben: «Für uns gilt noch immer die Unschuldsvermutung.»

Der Spieler selbst will sich zum Thema nicht äussern.

Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:

Anzeige:

Gewinnspiel Tippen Sie mit

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder