Direkte Links und Access Keys:

Tagblatt Online, 4. August 2012, 01:37 Uhr

Die Schöne hat ein hartes Herz

Zoom

(Bild: Mario Fuchs)


Bei Maria Dreibrunnen nahe Wil fliegt der Geier – gestern abend ist dort die Premiere des Freilichtspiels «D'Geierwally» über die Bühne gegangen. Das Ensemble aus Laiendarstellern um die Regisseurin Monika Wild führt das Stück bis 1. September noch 16mal auf. Wie bei der letztjährigen Aufführung von «Idda von Toggenburg» punkten die Freilichtspiele wieder mit der eigens komponierten Musik und der imposanten Kulisse. Zudem spielt in diesem Jahr ein lebender Geier mit. Dieser ist mitunter der einzige Freund der Hauptperson Wally, die ein hartes Leben bei ihrem kaltherzigen Vater führt. Ihr Herz schlägt für den mutigen Bärensepp, und sie verweigert sich daher einer von ihrem Vater gewollten Hochzeit. Dieser kann seine Tochter nicht zwingen und verbannt sie. Wally kehrt erst nach seinem Tod als Alleinerbin zurück, ist aber hart und unnahbar geworden und wird bald gefürchtet. Obwohl nahezu alle Männer um die schöne Erbin werben, zeigt ihr insgeheim geliebter Bärensepp kein Interesse. Eifersucht und Rache verkomplizieren die Situation, bis beinahe kein Ausweg mehr für die beiden besteht. (lsf.)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Leser-Kommentare:
keine
Morgen in der
Sommer wird wichtiger
Skigebiete Nach dem milden Winter und mässigen Einnahmen sind die Ostschweizer Skigebiete gefordert. Sie müssen ins Sommergeschäft investieren. Zum Beispiel in Biketrails.
Mehr Rothirsche ins Visier nehmen
Rotwild-Plage In der Ostschweiz ist der Rothirsch auf dem Vormarsch - das freut nicht alle.
Auf der Bio-Welle reiten
Bio-Boom Immer mehr Ostschweizer Landwirte setzen auf biologische Produktionsweise.
Der Künstler ist gereift
Endspiel Nach wechselvollen Jahren bestreitet Davide Chiumiento am Ostermontag mit dem FC Zürich den Cupfinal.

Anzeige:

tagblatt.ch / leserbilder

leserbilder.jpg