Wirten in 5. Generation

TRADITION ⋅ Vor 150 Jahren wurde die Wirtschaft Meldegg eröffnet. Christiane Niederer führt das einzigartig gelegene Aussichtsrestaurant seit 25 Jahren.
12. August 2017, 05:17
Peter Eggenberger

Peter Eggenberger

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Als östlichster Punkt des Appenzellerlandes hoch über dem Rheintal gelegen, hatte die Meld­egg früher grosse Bedeutung als Hochwacht. Die Geschichte des Restaurants reicht sogar bis ins Jahr 1860 zurück, als Heinrich Niederer, Wirt im nahen «Grütli», während des Sommers auch auf dem Aussichtspunkt Meldegg Gäste zu bewirten begann. Durstige setzten sich an zwei einfache Tische, die unter freiem Himmel standen. Der rege Zuspruch führte dann 1867 zum ersten Gasthaus, das aber bereits 1876 dem heutigen Gebäude zu weichen hatte. Mit Paul und Paula Niederer-Zumtaugwald trat 1962 die vierte Generation in die Fussstapfen der Vorfahren. Ab diesem Zeitpunkt war die vorgängig renovierte «Meldegg» als Speise­restaurant auch im Winterhalbjahr geöffnet. Der Tod von Paula Niederer im Jahre 1991 führte im Sommer 1992 zum Einstieg von Schwiegertochter Christiane Niederer. Als Kauffrau und Absolventin einer Hotelfachschule war die junge Wirtin für ihre neue Aufgabe bestens vorbereitet. Bei Bedarf wird sie von ihrem Ehemann Martin tatkräftig unterstützt, der hauptberuflich auswärts als Heimküchenchef ­tätig ist.

Nach der Lichtung des Waldes wurde die Qualität der «Meld­egg» als Ausflugsziel mit einmaligen Tief- und Weitblicken markant verbessert. Die zusätzlich ausgeführte Renovation von Gebäude und Räumlichkeiten bedeuten ein klares Ja der Eigentümerfamilie zum weiteren Bestand der «Meldegg». Gut und in wenigen Fussminuten erreichbar ist das Haus ab den Parkplätzen in den Weilern Wilen und Leuchen (an den Strassen in Richtung Berneck bzw. Au gelegen), und zudem ist der traditionsreiche Ort der Einkehr wichtiges Etappenziel am Rheintal-Höhenweg sowie am «Chumm-und-­lueg-Weg», der seinerzeit im Zuge der gleichnamigen TV-Sendung realisiert worden ist.

Öffnungszeiten: Die «Meldegg» hat bis am 18. August Ferien. Danach ist sie bis im September jeweils Donnerstag, Freitag und Samstag von 11 bis 21.30 Uhr sowie an Sonntagen von 9 bis 19 Uhr geöffnet. Öffnungszeiten von Oktober bis April: Samstag 11 bis 18.30 und Sonntag 9 bis 18.30 Uhr. Für Gruppen ist das Restaurant auf Voranmeldung auch an anderen Wochentagen zugänglich. (www.meldegg.ch)


Leserkommentare

Anzeige: