Gefeiert, geschaut, genossen

Zwei jubilierende Firmen haben sich für einen «Tag der offenen Türen» mit vier anderen Betrieben in Bühler zusammengeschlossen. Das Interesse ist gross: Die Bevölkerung nützt die Gelegenheit, Einblicke zu bekommen und freut sich am Rahmenprogramm.
15. Juni 2015, 02:40
LUKAS PFIFFNER

BÜHLER. Statt belegte Parkplätze reichlich Arbeit für die Einweisposten der Feuerwehr: Die Idee, sechs Betriebe in Bühler an einem Tag vorzustellen, stiess auf grosse Resonanz. Es liessen sich vorgestern Samstag interessante Einblicke in die Betriebsabläufe, die Produktion und Produkte gewinnen. Das Rahmenprogramm mit Musik und Möglichkeiten zu Eigenaktivitäten für Jung und Alt war so attraktiv wie die kostengünstige Verpflegung.

75 Jahre und 50 Jahre

«Hä? Disco am Mittag?», fragte das kleine Mädchen bei der Haltestelle des Shuttlebusses. Nein, erklärte die Mutter, die nächste Station heisse Tisca Tiara. Das Textilunternehmen feierte vorgestern das 75jährige Bestehen, unter anderem mit einem Torwandschiessen und einem Putting Contest auf sattgrünem Kunstrasen. Die Firma Elbau Küchen beging am Wochenende das 50-Jahr-Jubiläum: Rote Bodenmarkierungen führten durch den Rundgang und schliesslich zum Pasta-Angebot.

«Fast überrannt»

Die Jubilare hatten sich mit vier weiteren Betrieben zusammengeschlossen. «Wir sind fast überrannt worden», berichtete ein Angestellter des Arzneimittelherstellers Herbamed. Kopf- und Fussbedeckungen sowie Überwürfe gaben den Besuchern dieses Betriebs ein abenteuerliches Aussehen.

Bei der Firma Goba galt es, Mineralwasser-Memory zu spielen oder eine eigene Teemischung zusammenzustellen. Auf dem Gelände von Sanwald Fahrzeugbau erhielten die Besucher beispielsweise Einblicke in die technischen Wünsche eines Feuerwehrkommandanten aus dem Kanton Solothurn. Die Brauerei Locher bot unter anderem eine Blinddegustation und ein Ballwerfen auf Bierdosenziele an.


Leserkommentare

Anzeige: