Das etwas andere Buch

SPEICHER. Morgen Samstag präsentieren die Schriftstellerin Laura Vogt und die Grafikerin Amanda Züst im Raum für Literatur in der Hauptpost St. Gallen ihr erstes gemeinsames Buch «Filter». Hauptthema des Werkes ist das Wasser – sowohl in Wort als auch im Bild.
27. November 2015, 02:35
STEPHANIE SONDEREGGER

Es ist ein Buch der besonderen Art: Von Hand gedruckt auf einem Risographen, gebunden mit einer japanischen, nicht ganz üblichen Bindung. «Sowohl der Text als auch die Schrift sollen als fliessend wahrgenommen werden», sagt Laura Vogt. Die 26jährige Schriftstellerin aus Speicher ist erst vor kurzem von ihrem Studium in Biel zurück in die Ostschweiz gezogen. Dort hat sie in den vergangenen Wochen an den Feinschliffen ihres Buches «Filter» zusammen mit der Grafikerin Amanda Züst gearbeitet. Morgen wird das Werk mit dem Schwerpunkt Wasser und Körper mitsamt Vorlesung, Bildern und Musik im Raum für Literatur in der Hauptpost St. Gallen präsentiert.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 27. November.


Leserkommentare

Anzeige: