Spam-Probleme bei Dropbox

Nutzer des Datenspeicherdienstes bemängeln, dass sie Spam-E-Mails an Adressen erhalten, die sie nur für Dropbox benutzen. Das Unternehmen untersucht die Hintergründe.
18. Juli 2012, 08:55
NZZ Online

Im Forum des Cloud-Dienstes Dropbox und auf Twitter beschweren sich Nutzer darüber, dass sie Spam-Nachrichten an ihre E-Mail-Adressen erhalten haben, die sie mit dem Service verknüpft haben. Manche User gaben an, die Adressen nur für Dropbox zu nutzen, was auf ein technisches Probleme des Speicheranbieters hindeuten könnte.

Viele der betroffenen Nutzer scheinen aus Deutschland zu kommen. Die Spam-Nachrichten sollen von Euro Dice Exchange stammen. Dropbox gab bisher nur bekannt, der Sache auf den Grund gehen zu wollen. Nachdem der Service am Dienstag kurzzeitig nicht nutzbar war, ist er es laut der Status-Seite nun wieder vollumfänglich. Ob der Ausfall mit den Spam-Nachrichten zu tun hat, ist bisher nicht bekannt geworden.


Leserkommentare

Anzeige: