So schliesst man die Lücke in Uplay

Nutzerrechner für Cyberkriminelle geöffnet: Ein Google-Mitarbeiter hat einen Fehler im Kopierschutzssystem von Ubisoft entdeckt. Die Spielefirma will ihn nun beseitigt haben.
31. Juli 2012, 10:58
NZZ Online

Ubisoft hat einen Patch bereitgestellt, der beim nächsten Start eine Sicherheitslücke im Kopierschutzsystem Uplay schliessen soll. Zur Installation dürfen keine Browserfenster geöffnet sein, teilte die Spielefirma mit. Entdeckt worden war das Problem von Google-Mitarbeiter Tavis Ormandy beim Spielen von «Assassin's Creed Revelations»: Ihm fiel ein Browser-Plugin auf, mit dem ein Rootkit eingerichtet und somit auf den Opferrechner zugegriffen werden kann, nachdem Opfer eine präparierte Website aufgerufen haben. Details lieferte Ubisoft nicht.


Leserkommentare

Anzeige: