Direkte Links und Access Keys:

Appenzeller Zeitung: 15. Juni 2011, 17:22 Uhr

Rheinuferwanderung mit Urwald-Assoziationen

Stein am Rhein – Wagenhausen – Rheinklingen – Schupfen – Diessenhofen

Zoom

Diessenhofen (Bild: Marcel Steiner)


Auf dem Uferweg zwischen Stein am Rhein und Diessenhofen gibt‘s Stellen, wo auf beiden Seiten dichter Wald das Rheinufer säumt. Hier wird der fantasievolle Wanderer an Werner Herzogs Film «Fitzcarraldo» erinnert, der im Dschungel zwischen Brasilien und Peru spielt. Doch es ist nicht Klaus Kinskis klappriger Flussdampfer, der vorbeizieht, sondern das Motorschiff Munot der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein. Und auch die Urwald-Assoziation verflüchtigt sich rasch wieder: Weite Ackerflächen, so weit das Auge reicht. Sie festigen den Ruf der Region um Diessenhofen als Kornkammer des Kantons Thurgau.


Zoom

(Bild: Profil KW24 2011)















Die Wanderung im Überblick

Start: Stein am Rhein

Ziel: Diessenhofen

Wanderzeit: 3 Stunden

Weglänge: 12 km

Gesamtaufstieg: 170 m m

Gesamtabstieg: 170 m m

Ausrüstung: Freizeitschuhe

Gaststätten: In Stein am Rhein und Diessenhofen; Landgasthaus Camping, Wagenhausen, 052 741 19 00; Gasthaus Schupfen, 052 657 10 42; Restaurant Läui, 052 657 19 25.

Parkplätze: Beim Bahnhof Stein am Rhein

Öffentlicher Verkehr: Mit der Regionalbahn Thurbo nach Stein am Rhein

Kartenmaterial: Thurgauer Wanderkarte 1:50 000; Landeskarte 1:25 000 Blatt 1032 Diessenhofen
 


Zoom


(Bild: Karte KW24 2011)

1. Stein am Rhein, Bahnhof, 413. Beim Hauptwegweiser die Richtung Altstadt wählen und auf der Bahnhofstrasse nordwärts gehen. Beim Kreisel auf die Charregass wechseln, die zum Rhein hinunterführt. Die Wanderung verläuft auf der ViaRhenana (Kreuzlingen– Basel) von SchweizMobil, die mit einem grünen Routenfeld mit der Nummer 60 markiert ist.
Stein am Rhein ist der Hauptort des Bezirkes Stein, der eine Exklave des Kantons Schaffhausen, den sogenannten oberen Kantonsteil, bildet. Zu Stein am Rhein gehört auch der kleine Gemeindeteil Vor der Brugg auf der linken Seite des Rheins.

2. Stein am Rhein, Rheinbrücke, 402. Vor der Rheinbrücke zweigt die Route links ab, zwängt sich beim Restaurant Weinberg zwischen den Häusern hindurch und folgt auf dem Espiweg dem Rhein abwärts. Kurz nach der Badeanstalt wechselt die Route vom schaffhausischen Kantonsgebiet in den Kanton Thurgau.

3. Probstei Wagenhausen, 400. Es geht geradeaus weiterhin dem Rheinufer entlang. Der Campingplatz Wagenhausen muss umgangen werden, nach einigen Metern entlang der Autostrasse verläuft der Wanderweg bald wieder durch ausgedehnte Äcker.

4. Sepling, 415. Im 90-Grad-Winkel nach rechts abbiegen Richtung Rheinklingen. Auf einem Waldpfad führt die Route an einer kleinen Gedenkstätte für im Zweiten Weltkrieg gefallene Soldaten vorbei.

5. Rheinklingen, 408. Im Weiler den Wegweiser Richtung Diessenhofen beachten.

6. Schupfen, 403. Auf dem Uferweg Richtung Diessenhofen weiterwandern. Nun verläuft der Wanderweg unmittelbar am Rhein.

7. Risägi. 394. Es geht geradeaus weiter. Vor Diessenhofen führt die Route mitten durch die Badeanstalt hindurch.

8. Diessenhofen, Schiffländi, 397. Von hier aus geniesst man einen schönen Blick auf die geschichtsträchtige gedeckte Brücke von Diessenhofen, deren Ursprung ins 13. Jahrhundert zurückgeht. Der Brückenzoll und der Schifffahrtszoll waren einst wichtige Einnahmequellen der Stadt. 1799 zündeten russische Soldaten der Armee Korsakow auf dem Rückzug vor den Franzosen die Brücke an. Die heutige Brücke wurde von 1814 bis 1816 gebaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie schwer beschädigt, als 1944 amerikanische Piloten den nördlichen Brückenkopf bombardierten. 1996 und 2002 wurden Gesamtrenovationen durchgeführt, heute steht die Brücke unter eidgenössischem Denkmalschutz.
An der Mauer des Restaurants Fischerstube weist ein grüner Wegweiser eine Treppe empor Richtung Bahnhof. Diesen grünen Wegweisern durchs Städtchen Diessenhofen folgen.

9. Diessenhofen, Bahnhof, 413. Mit der Regionalbahn Thurbo nach Stein am Rhein zurückkehren. Die Züge fahren jede halbe Stunde jeweils xx.13 und xx.43.

10. Dreibrunnen, 539. Beim Wegweiser die Richtung Wil wählen.


Bilderstrecke: Wanderung 24-2011

 
Dateigröße : 608.11 KBytes.
Download : Jetzt herunterladen!

Stand der Information: 15. Juni 2011
In der Zwischenzeit können sich Änderungen (Verfügbarkeit von Parkplätzen, Öffnungszeiten von Restaurants etc.) ergeben haben.



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Morgen in der
Bettlern drohen Bussen
Massnahmen Gut organisiert und durchgeplant: So agieren Bettler in der Ostschweiz. Immer mehr St.Galler Gemeinden verbieten deshalb das Betteln und drohen mit Bussen.
Noch nicht ausgenascht
Kakao Der Rohstoff für Schokolade wird knapp. Auch deshalb setzen Ostschweizer Hersteller auf Nachhaltigkeit.
Schlaghose, Gipsykleid und Fellgilet
70er Auch im Modeherbst herrscht Flower-Power-Stimmung. Bobo heisst der neue Look: Bourgeois-Bohémien
Alle wollen nach Bern
Nationalratswahlen So viele Kandidaten wie noch nie klopfen an die Tür des Bundeshauses.

Anzeige:

Sonderthema OBA

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder